Testspiel live: TSV 1860 München gegen SV Heimstetten im Liveticker

Die Löwen haben am Samstag ihre Generalprobe für den Auftakt in der Regionalliga bestanden: In Bodenmais gab es gegen den Bayernligisten SV Heimstetten einen 4:0-Sieg. Die Partie im Liveticker zum Nachlesen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
1860 in Bodenmais
Ludwig Vaitl 8 1860 in Bodenmais
Im Trainingslager in Obertraun holten sich die Löwen den Feinschliff für den Neustart in der Regionalliga Süd.
sampics/Augenklick 8 Im Trainingslager in Obertraun holten sich die Löwen den Feinschliff für den Neustart in der Regionalliga Süd.
1860 in Bodenmais
Ludwig Vaitl 8 1860 in Bodenmais
1860 in Bodenmais
Ludwig Vaitl 8 1860 in Bodenmais
1860 in Bodenmais
Ludwig Vaitl 8 1860 in Bodenmais
1860 in Bodenmais
Ludwig Vaitl 8 1860 in Bodenmais
1860 in Bodenmais
Ludwig Vaitl 8 1860 in Bodenmais
1860 in Bodenmais
Ludwig Vaitl 8 1860 in Bodenmais

Liveticker:

Endstand TSV 1860 gegen den SV Heimstetten: 4:0 (4:0)

Tore: 1:0 Mauersberger (15. Minute, Vorarbeit Weber), 2:0 Kindsvater (29.), 3:0 Mölders (43. ), 4:0 Karger (44.)

Spielort: Bodenmais

Zuschauer: 1860 

Startaufstellung TSV 1860: Hiller - Jakob, Mauersberger, Weber, Jakob -  Wein, Andermatt, Gebhart, Kindsvater - Mölders, Karger

Trainer Bierofka ist mit der Leistung seiner Truppe heute soweit zufrieden. Aber: "In Memmingen weht ein ganz anderer Wind. Die neu hinzugestoßenen Spieler brauchen tatsächlich noch Zeit."

90. Minute: Generalprobe geglückt. Das Spiel ist vorbei. 1860 gewinnt gegen den Heimstetten durch vier Tore im ersten Durchgang. Mauersberger, Kindsvater, Mölders und Karger treffen für die Löwen. 

85. Minute: Auch Helmbrecht und Gambos bringen mit ihren Versuchen den Ball nicht im Kasten unter. Aber die Löwen bleiben am Drücker. Die Einstellung ist beachtlich - zumal es 4:0 steht und es über 30 Grad hat bei prallem Sonnenschein.

84. Minute: "ZUSTELLEN, KOMMT!" Lino Tempelmann hat den Taktstab von Gebhart übernommen und peitscht sein Team weiter nach vorne. Gelingt noch ein weiterer Treffer? Diesmal nicht. Sein Versuch aus 20 Metern geht am Tor vorbei.

80. Minute: Die Heimstettner spielen viel disziplinierter als im ersten Durchgang und stehen viel tiefer als im ersten Durchgang. Die Belohnung: Keine höhere Abreibung.

78. Minute: Das ist eine sehr launige Veranstaltung hier und geht sehr familär zur Sache. Die ausgewechselten Spieler plaudern noch herzhaft mit den Fans und lassen sich abklatschen. Im Anschluss ans Spiel wird es später noch eine Autogrammstunde geben.

69. Minute: Jetzt darf sich auch Neuzugang Strobl auszeichnen. Der Keeper verhindert mit einer Glanzparade einen Gegentreffer.   

66. Minute:  Nächste Chance für 1860. Der engagierte Tempelmann steckt auf Bachschmid durch, der freistehend am Heimstettner Keeper scheitert. Aber das Spiel war zuvor schon unterbrochen - Abseits! 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

63. Minute: Sieben Mal hat Daniel Bierofka gewechselt. Damit sind alle Spieler aus dem ersten Durchgang ausgetauscht worden. Awata, Bachschmid, Gambos, Türk, Agner, Siebdrat, Weeger kommen für Mölders, Kindsvater, Gebhart, Andermatt, Mauersberger, Jakob und Köppel

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

62. Minute: Nette Szene. Der kleine Jonas, der schon vorhin aufs Spielfeld zu lief, steht immer noch am Spielfeldrand mit seinem kleinen Banner. Jetzt ist klar, was er will: Das Trikot des Torschützen Sascha Mölders. Nachdem ihn Stadionsprecher Schneider darauf hinweist, kommt es fast zum Trikottausch auf dem Platz. Doch Mölders schenkt dem kleingewachsenen Löwen einfach sein Trikot. Mit dem Trikot des Jungen (geschätzte Größe 128) hätte der Rückkehrer wohl größere Probleme gehabt, als heute hier gegen den SV Heimstetten ein Tor zu erzielen.  

61. Minute: Eine Traube von Spielern macht sich bereit. Gleich gibt es einen Blockwechsel. 

60. Minute: Auf den Rängen gibt es vereinzelte Wechselgesang-Ambitionen. Die Stimmung ist aber weitgehend zu gemütlich dafür. 

54. Minute: Besonders gut macht sich Timo Gebhart. Der Taktgeber überzeugt mit Durchsetzungsvermögen und Filigranität.

52. Minute: Dafür das sich der Hauptsponsor "Die Bayerische" zurückziehen wollte, sind sie ganz schön präsent in Bodenmais. Nicht nur auf den Trikots, auch auf den Bandenwerbungen hängern Banner. Ebenfalls hinter den Toren und am Eingang sind drei weitere große Banner angebracht.

50. Minute. Die Löwen pressen viel früher drauf und sind viel spritziger als im ersten Durchgang. Trotz der vier Toren war die Leistung in den ersten 45 Minuten ausbaufähig. Soeben erzwingen sie fast ein Eigentor. 

48. Minute: Löwen-Spielmacher Gebhart (Rückennummer 10) setzt sich fulminant über die linke Seite durch und legt von der Grundlinie auf Mölders zurück. Doch der kann den schafen Ball nicht im Kasten unterbringen.  

46. Minute: Das Spiel läuft wieder. Die Löwen haben sich auch für die zweite Halbzeit noch einiges vorgenommen gegen den SV Heimstetten, der in der Bayernliga Süd zuhause ist. 

46. Minute: Gleich viermal wechselt Trainer Bierofka. Wein, Weber und Kager bleiben in der Kabine, dafür kommen Helmbrecht, Berzel, Tempelmann. Auch Keeper Strobl ersetzt Marco Hiller.

45. Minute: Die erste Hälfte ist vorbei. Die Löwen haben sich die 15 Minuten Pause redlich verdient. Ein einseitiges Spiel geht in die Pause.

45. Minute:  Beachtliche 1860 Zuschauer verfolgen die Partie in Bodenmais. Zufall? Nein. Stadionsprecher Schneider: "Wir haben die letzten paar Fans umsonst reingelassen."

44. Minute. Jetzt geht's Schlag auf Schlag. Auch Sturmpartner Karger trifft, nachdem er mustergültig freigespielt wurde. 4:0 für die Löwen!

44. Minute: Rückkehrer Sascha Mölders trifft! 3:0 Das nächste Tor für die Löwen. Der bullige Stürmer nutzt seine Erfahrung und schiebt überlegt ein. 

40. Minute: Auffällig: Die Ecken der Löwen sind brandgefährlich. Mauersberger kommt wieder einmal zum Kopfball, verfehlt den Kasten jedoch.  

36. Minute: Fast das 3:0. Wieder kommen die Löwen über rechts durch.  Der engagierte Kilian Jakob trifft den Pfosten, den Abpraller schießt Mölders aus nächster Distanz drüber. Bisher ist es noch nicht sein Spiel.

31. Minute: Das Spiel lässt noch vieles zu Wünschen übrig. Thema auf den Rängen ist primär der Ausstieg des Hauptsponsors. Nach unseren Informationen hat sich "Die Bayerische" vorerst zurückgezogen, nachdem Investor Hasan Ismaik eine greifbare Einigung platzen ließ. Antworten verspricht die ARGE-Versammlung in Rudelzhausen heute Abend. Erwartet werden hochrangige Vertreter vom e.V. -Präsidium, sowie vom Gesellschafter. Unter anderem sollen dort Ex-Geschäftsführer Anthony Power und Präsident Robert Reisinger sprechen. Dass die Löwen heute trotzdem im Trikot mit dem Logo von dem alten Hauptsponsor auflaufen, ist ein Zeichen, dass Sechzig die Tür weieterhin aufhät für ein Comeback. 

29. Minute: Geht doch. Das 2:0 für die Löwen! Und wieder mal beweist Benjamin Kindsvater, dass er seinen Startelfplatz zurecht hat. Ein schöner Hammer ins lange Eck beschert den Löwen die 2:0 Führung. 

20. Minute: Trinkpause. Unterdessen sprintet ein kleiner Löwen-Fan aufs Spielfeld und hält ein Pappschild hoch. Leider können wir von unserer Position aus nicht erkennen, was darauf stand, aber er wird jedenfalls frenetisch von den Löwen-Fans gefeiert.

17. Minute: Ein sehr launiger Sommerkick bis hierhin. Um den Platz herum sammeln unterdessen kleine Nachwuchskicker "eine kleine Spende für die Jugend vom TSV Bodenmais". Auch Stefan Schneider wirbt jetzt für ein zutun. Sein Credo: Lieber ein halbes Bier weniger, dafür die Jugend unterstützen.

15. Minute: TOOOR für Sechzig! Heimstetten bekommt eine Ecke nicht verteidigt.. Der Ball kommt nochmal ins Zentrum, wo Kapitän Weber den Ball ins Zentrum verlängert, dort steht Mauersberger goldrichtig und zieht trocken ab - es steht 1:0 für die Löwen.

13. Minute: Erstaunlich wie viele Löwen-Fans es hier in Bodenmais gibt. Bei strahlendem Sonnenscheiß und schwülen Temperaturen genießen hunderte von Fans die Generalprobe für den Regionalliga-Auftakt gegen Memmingen. Am meisten haben uns bis hierhin aber nur die neuen Trikots überzeugt.

10. Minute: Auf der Gegenseite hat Kager die Führung auf dem Fuß. Nach einem schönen langen Ball von Mauersberger, kontrolliert Kager die Kugel, aber schießt anschließend über das Tor.

7. Minute: DIe erste gefährliche Aktion haben aber die Heimstettner hier. Ein gefährlicher Schlenzer geht denkbar knapp am Kasten vorbei. Keeper Hillerwäre hier nicht mehr rangekommen.

1. Minute: Das Spiel läuft bereits. Sechzig spielt und stürmt. Mit Kager und Mölders an vorderster Stelle.

17:00 Uhr: Prädikat sehenswert. Die neuen weiß-blauen Trikots.  Schlicht gehalten, aber äußert elegangt.  Kapitän Felix Weber und Rückkehrer Sascha Mölders gehen voran. 

16:58 Uhr: Gleich kommen die Spieler in neuer Montur aufs Feld.

16:55 Uhr: Das Trikot wird übrigens mit Sponsor "Die Bayerische" gezeigt. Auch wenn es zuletzt Krach mit Investor Ismaik gab, will der Verein dem Hauptsponsor weiterhin die Tür aufhalten. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben" , so Hans Sitzberger.

16:53 Uhr: Magic Kneißl ist auch nach Bodenmais  gereist und spricht über das neue Leiberl, dass an ein Traditionstrikot angelehnt ist: "Nachdem das Traditionstrikot extrem gut angekommen, haben wir uns gedacht, dass Trikot nochmal modern aufzulegen", so Kneißl.

16:50 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem idyllischen Bodenmais. Das Vorspiel ging eben zu Ende. Der TSV 1860 II schlug den Gastgeber aus Bodenmais standesgemäß mit 6:0. Gleich präsentiert Stadionsprecher Stefan Schneider hier die neuen Trikots

Vorbericht

Letzter Test vor dem Neustart in der Regionalliga: Der TSV 1860 trifft im Glück-Auf-Stadion in Bodenmais auf den SV Heimstetten.

Nach einer enttäuschenden Saison 2014/2015, als die Mannschaft auf dem 15. Tabellenplatz landete, musste Heimstetten nach zwei Relegationsspielen gegen den FC Amberg den Gang in die Bayernliga Süd antreten. Das ist auch heute noch die Heimat der "Hoaschdenga", wie die Einheimischen den Kirchheimer Ortsteil bezeichnen. Der SV Heimstetten wurde 1967 gegründet, feiert heuer also sein 50-jähriges Bestehen.

2006 qualifizierte sich der Klub erstmals für die Bayernliga, damals noch viertklassig. Seit dieser Zeit ist auch Ewald Matejka Präsident. Nach dem Abstieg 2008 gelang zwei Jahre später die Rückkehr in die Bayernliga. In der Saison 2011/2012 erreichte der SVH den 15. Tabellenplatz und qualifizierte sich dadurch für die Relegation zur neu geschaffenen Regionalliga Bayern, in der man sich gegen den Würzburger FV durchsetzte. Dort spielte der Verein gut mit: Besonders die kleinen Löwen als späterer Meister bekamen es zu spüren, denn beide Spiele gegen Heimstetten gingen verloren. Am Ende belegte das Team Rang fünf.

 

Bilder: Erste Trainingseinheit mit Sascha Mölders

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren