Steigende Inzidenz: Bald weniger 1860-Fans im Grünwalder Stadion?

Derzeit dürfen maximal 4.225 Zuschauer ins Grünwalder Stadion – so viele Fans sind auch für das kommende Heimspiel gegen Viktoria Köln vorgesehen. Doch bleibt es angesichts der steigenden Corona-Inzidenz auch dabei?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen
Sollte die Inzidenz weiter steigen, könnte die Westkurve im Grünwalder Stadion wieder geschlossen werden.
Sollte die Inzidenz weiter steigen, könnte die Westkurve im Grünwalder Stadion wieder geschlossen werden. © IMAGO / Fotostand

München - Am kommenden Dienstag (24. August) ist der FC Viktoria Köln zu Gast im Grünwalder Stadion. Beim dritten Liga-Heimspiel der noch jungen Saison darf der TSV 1860 insgesamt 4.225 Zuschauer in Giesing begrüßen.

Am Dienstagnachmittag startet die mittlerweile altbekannte "Rudelbildung" bei den Sechzgern – Fans können sich dann zu kleineren Gruppen zusammenschließen, um gemeinsam das Spiel im Stadion sehen zu können.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Muss die Westkurve im Grünwalder Stadion wieder geschlossen werden?

Aber möglicherweise können doch weniger Anhänger als aktuell geplant ins Grünwalder. Grund dafür ist die aktuell steigende Corona-Inzidenz in München, die laut RKI aktuell bei 32,7 liegt (Stand: 17. August).

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Sollte der Wert von 35 überschritten werden, so könnten sich dem Verein zufolge die "behördlichen Vorgaben in Bezug auf die zugelassene Kapazität ändern". In diesem Fall müssten wohl die Westkurve sowie Teile der Stehhalle wieder geschlossen werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren