SpVgg Unterhaching gegen TSV 1860 im Liveticker

Der TSV 1860 gewinnt das S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching mit 3:2. Das Team von Michael Köllner holt wichtige Punkte im Abstiegskampf der 3. Liga. Mölders erzielt den Siegtreffer in der Nachspielzeit. Der Ticker zum Nachlesen.
| AZ/Julian Huter
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sascha Mölders im Zweikampf mit Christoph Greger.
imago images/Oryk HAIST Sascha Mölders im Zweikampf mit Christoph Greger.

SpVgg Unterhaching - TSV 1860 2:3 (1:1)

Tore: 1:0 Stroh-Engel (18.), 1:1 Mölders (24.), 1:2 Rieder (52.), 2:2 Heinrich (79.), 2:3 Mölders (90. + 1)
Gelbe Karten: Heinrich, Greger / Wein, Berzel

Aufstellungen:
SpVgg
Unterhaching: Mantl - Winkler, Grauschopf, Greger (59. Stierlin) - Heinrich, Stahl, Hufnagel, Dombrowka - Müller (46. Krauß) - Hain (76. Dietz), Stroh-Engel
TSV 1860: Hiller - Willsch, Erdmann, Weber, Steinhart - Rieder, Wein (68. Böhnlein), Dressel - Lex (81. Berzel) - Mölders, Owusu (88. Ziereis)

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

Schlussfazit: Was für ein Finish! Mölders Treffer in der Nachspielzeit beschert den Löwen einen verdienten Sieg im S-Bahn-Derby. Die Sechzger waren über weite Strecken die bessere Mannschaft und hätten den dritten Treffer schon deutlich früher erzielen können. Haching bäumte sich zum Schluss nochmal auf und brachte die Sechzig-Defensive ins Wanken. Nach dem Ausgleich setzte der Mann des Spiels den emotionalen Schlusspunkt. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Sonntag noch! " data-fcms-embed-type="twitter" data-fcms-embed-mode="provider" data-fcms-embed-storage="local">

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

13.02 Uhr: Herzlich Willkommen zum AZ-Liveticker. Schon wieder Derbytime in München - die Löwen sind heute bei der SpVgg Unterhaching gefordert! In rund einer Stunde geht es los, wir sind gespannt und berichten live rund um das Münchner S-Bahn-Derby!


Das nächste Derby für Michael Köllner

Für Sechzigs neuen Trainer Michael Köllner kommt es Schlag auf Schlag: Eine Woche nach dem 1:1 im Münchner Lokalderby gegen den FC Bayern II muss er mit seinen Löwen nun zum nächsten Derby bei der SpVgg Unterhaching antreten. "Das sind zwei super Spiele zum Start", sagte Köllner am Freitag bei der Pressekonferenz, um gleich danach jedoch zu relativieren: "Am Ende ist es ein Drittligaspiel, eines von 38."

Für Köllner und den TSV 1860 geht es um wichtig Punkte, die Löwen stehen derzeit mit 21 Punkten nach 16 Spielen auf dem 14. Tabellenplatz. Deutlich besser steht da der kommenden Gegner aus Unterhaching da, die momentan Fünfter sind und um den Aufstieg in die 2. Liga mitspielen. Auch Köllner weiß, dass die SpVgg als Favorit in die Partie geht: "Normal ist Haching der Favorit, weil sie sich seit Spielbeginn ganz oben bewegen und ein Heimspiel haben. Aber Favorit oder nicht – wir werden auch einen Riesen-Support haben. Mit unseren Fans im Rücken wollen wir Haching schlagen."

Bekiroglu-Comeback gegen Haching?

In der Tat: Die Löwen dürfen am Sonntag im Hachinger Sportpark auf ein halbes Heimspiel hoffen – mehrere Tausend Sechzig-Anhänger werden erwartet. Möglicherweise kommt es dann auch zum lange erwarteten Comeback von Mittelfeldspieler Efkan Bekiroglu.

Verfolgen Sie die Partie zwischen der SpVgg Unterhaching und dem TSV 1860 ab 14 Uhr im AZ-Liveticker.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren