Spendenaufruf! So viel kostet ein NLZ-Platz beim TSV 1860

Die "Unternehmer für Sechzig" initiieren eine Kampagne für das NLZ des TSV 1860 - mit Hilfe von prominenten Unterstützern. Aus der Initiative geht auch hervor, wie viel ein Platz für einen Nachwuchsspieler an der Grünwalder Straße kostet.
| AZ/Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Uf60-Vorstand Josef Wieser (re.) und 1860-Geschäftsführer Michael Scharold.
ho Uf60-Vorstand Josef Wieser (re.) und 1860-Geschäftsführer Michael Scharold.

München - Gemeinsam geht nicht beim TSV 1860? Geht doch! Die "Unternehmer für Sechzig", ein Zusammenschluss von Unterstützern der Löwen, hat angesichts des drohenden Konsolidierungskurses eine neue Kampagne zur Stärkung des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) ins Leben gerufen.

"Wenn man die vergangenen Monate Revue passieren lässt, hat man bei 1860 leider nie an einem Strang gezogen", erklärt Josef Wieser, Vorstand der "Uf60" im Gespräch mit der AZ: "Ich würde mir wünschen, dass wir es mit der Kampagne schaffen, die entzweiten Lager zu befrieden und aufzuzeigen, dass es auch miteinander gehen kann."

Prominente Unterstützung für TSV 1860

Wie die "Uf60" in einer Pressemitteilung bekannt gaben, wird die Aktion neben dem Engagement der KGaA, des Fanklubdachverbands ARGE, weiterer Fanklubs und der Ultra-Gruppierung Münchner Löwen auch von prominenten Sechzgern wie Bundesliga-Star Kevin Volland oder Schauspieler Ottfried Fischer unterstützt.

Auch andere geschäftliche wie private Gönner sind dazu eingeladen, für verschiedene Projekte zu spenden. Wieser dazu: "Es geht nicht um Vereinspolitik, sondern darum, zu sagen: ‚Sechzig ist mein Verein – und deswegen will ich helfen!‘ Wir fördern zudem unterschiedliche Projekte, sodass sich jeder Spender wiederfinden kann und nachvollziehbar ist, wohin das Geld fließt."

Interessant: Aus der Mitteilung zu der Initiative geht auch hervor, wie viel ein NLZ-Platz für ein Talent und ein Jahr an der Grünwalder Straße kostet - und zwar 16.000 Euro. "Eine weitere Unterstützungsmöglichkeit ist die Finanzierung von Internatsplätzen im NLZ. Ein Platz im Internat kostet den Verein pro Jahr und Person rund 16.000 Euro. Mit ihrem Beitrag können Unterstützer der ambitionierten Junglöwen ihren Beitrag dazu leisten, dass der Verein diese son wichtigen Plätze langfristig erhält", heißt es.

TSV 1860: Einfluss auf zerstrittene Gesellschafter?

Die Unternehmer für Sechzig sind seit 2016 ein eingetragener Verein mit mittlerweile knapp 100 Geschäftsleuten, die Sechzig im Rahmen von Firmen- und Privatmitgliedschaften fördern.

Ob ihre neue Großkampagne tatsächlich einen Einfluss auf die zerstrittenen Gesellschafter hat?

Lesen Sie auch: TSV 1860 in der 3. Liga - Saisonfinale erstmals in der Konferenz

Lesen Sie hier: Neuer NLZ-Leiter für Löwen - er coachte auch schon Profis

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren