Sebastian Hertner: "Es ist noch nichts verloren!"

Sebastian Hertner sieht in dem Remis das Positive. „Wir haben eine gute Reaktion auf die Hinrunde gezeigt.“
| mwe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sebastian Hertner.
Rauchensteiner/Augenklick Sebastian Hertner.

Sebastian Hertner sieht in dem Remis das Positive. „Wir haben eine gute Reaktion auf die Hinrunde gezeigt.“

München – Sebastian Hertner kam nach dem 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf als erster Löwen-Spieler heraus in die Mixed-Zone. Klar, das Unentschieden sei im Endeffekt zu wenig, das meinte auch der Außenverteidiger. Aber: „Wir haben eine gute Reaktion auf die Hinrunde gezeigt, das ist uns über weite Strecken sehr gut gelungen.“

Lesen Sie hier: Funkel:


Dennoch: Der Punkt ist zu wenig, um an die Aufstiegsränge richtig heranzurücken. Hertner: „Wir hätten das 2:0 nachlegen müssen. Beim Gegentor ging es dann relativ schnell, da hat bei uns die Ordnung nicht gestimmt. Das Gegentor muss nicht fallen. Das ärgert uns natürlich sehr.“

Lesen Sie hier: Ismaik düst in der Halbzeit nach Hause

Der Rückstand auf Kaiserslautern, den Dritten, beträgt nun fünf Punkte. Der Ex-Schalker meint: „Noch ist nichts verloren. Auf dieser Partie lässt sich aufbauen.“

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren