Sebastian Hertner: "Es ist noch nichts verloren!"

Sebastian Hertner sieht in dem Remis das Positive. „Wir haben eine gute Reaktion auf die Hinrunde gezeigt.“
von  mwe
Sebastian Hertner.
Sebastian Hertner. © Rauchensteiner/Augenklick

Sebastian Hertner sieht in dem Remis das Positive. „Wir haben eine gute Reaktion auf die Hinrunde gezeigt.“

München – Sebastian Hertner kam nach dem 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf als erster Löwen-Spieler heraus in die Mixed-Zone. Klar, das Unentschieden sei im Endeffekt zu wenig, das meinte auch der Außenverteidiger. Aber: „Wir haben eine gute Reaktion auf die Hinrunde gezeigt, das ist uns über weite Strecken sehr gut gelungen.“

Lesen Sie hier: Funkel:


Dennoch: Der Punkt ist zu wenig, um an die Aufstiegsränge richtig heranzurücken. Hertner: „Wir hätten das 2:0 nachlegen müssen. Beim Gegentor ging es dann relativ schnell, da hat bei uns die Ordnung nicht gestimmt. Das Gegentor muss nicht fallen. Das ärgert uns natürlich sehr.“

Lesen Sie hier: Ismaik düst in der Halbzeit nach Hause

Der Rückstand auf Kaiserslautern, den Dritten, beträgt nun fünf Punkte. Der Ex-Schalker meint: „Noch ist nichts verloren. Auf dieser Partie lässt sich aufbauen.“