Rubin Okotie zu Bundesliga-Absteiger Hannover 96?

1860-Torjäger Rubin Okotie ist bereits so gut wie weg und bereitet sich mit der österreichischen Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft vor. Unterdessen wird der Stürmer mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht: AUch bei Hannover 96 soll er auf der Liste stehen.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wird den TSV 1860 verlassen und träumt von der Bundesliga: Torjäger Rubin Okotie.
Rauchensteiner/Augenklick Wird den TSV 1860 verlassen und träumt von der Bundesliga: Torjäger Rubin Okotie.

1860-Torjäger Rubin Okotie ist bereits so gut wie weg und bereitet sich mit der österreichischen Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft vor. Unterdessen wird der Stürmer mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht: Auch bei Hannover 96 soll er auf der Liste stehen.

München - Sein Traum? Erstklassiger Fußball. Rubin Okotie, Torjäger des TSV 1860, hat nur noch bis Monatsende Vertrag und wird die Löwen definitiv verlassen. Fragt sich nur, in welche Richtung: Der 28-Jährige bereitet sich derzeit mit der österreichischen Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft in Frankreich vor, auch von seinem Abschneiden dort könnte abhängen, wohin es Okotie verschlägt.

Lesen Sie auch: Okotie im AZ-Abschieds-Interview über 1860, die EM und seine Zukunft

Womöglich kommt's in der neuen Spielzeit auch zum Wiedersehen mit den Sechzgern, sollte sich kein passender Erstligist finden: Wie die "Bild" berichtet, reiht sich Bundesliga-Absteiger Hannover 96 in die Liste der Interessenten ein. Demnach suchen 96-Trainer Daniel Stendel und Sportvorstand Martin Bader einen neuen Torjäger. Dessen Mission: Die Hannoveraner zum Wiederaufstieg ins Oberhaus schießen.

Terodde, Petersen, Hennings, Okotie?

In der Winterpause verließ bereits Talent Marius Wolf die Sechzger in Richtung Niedersachsen, verschwand dort allerdings in der Versenkung und musste mit den 96ern absteigen. Okotie soll neben den Zweitliga-Knipsern Bochums Simon Terodde, Freiburgs Nils Petersen sowie Rouwen Hennings (Burnley/England) ebenfalls ein Kandidat sein.

Okotie konnte zwar in der abgelaufenen Spielzeit nicht so glänzen, wie in der Spielzeit zuvor, als er in der Hinrunde zwölf Treffer erzielte. Aber: Seine Bilanz mit acht Treffern und fünf Assists war der Österreicher fast an der Hälfte der 32 Tore des kriselnden Zweitligisten beteiligt.

Knipster der Noch-Löwe bald für Hannover? Okotie dürfte, wie seine Aussagen beweisen, eher einen Bundesligisten oder einen Erstliga-Verein im Ausland bevorzugen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren