Rejek: "Der Löwen-Papst passt zu uns!"

Löwen-Geschäftsführer Markus Rejek freut sich über die bewusst gewählte Ehrenmitglied des Papstes Franziskus beim TSV 1860: "Er ist eine bewundernswerte Persönlichkeit"
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Papst Franziskus ist das neueste Ehrenmitglied beim TSV 1860 München.
dpa/AZ Papst Franziskus ist das neueste Ehrenmitglied beim TSV 1860 München.

München - Seit Mittwoch haben die Löwen Göttlichen Beistand: Papst Franziskus empfing eine Delegation des TSV 1860 am Petersplatz in Rom und ist nun Ehrenmitglied des TSV 1860.

Ungeachtet des drohenden Rechtsstreits um die Rechtmäßigkeit der Ehrenmitgliedschafts des Papstes äußerte sich Geschäftsführer Markus Rejek in einer Pressemittleilung der Löwen: "Das war kein Selbstläufer. Wir nehmen die Entscheidung des Papstes mit großer Dankbarkeit entgegen. Er ist eine bewundernswerte Persönlichkeit, weil er für die Schwachen kämpft und mit aller Kraft seine Kirche neu ausrichtet."

Wie die Löwen ausdrücklich vermeldeten, habe sich "der Vatikan ausgiebig über des TSV 1860 München erkundigt", Papst Franziskus habe sich "bewusst für die Ehrenmitgliedschaft" bei den Löwen entschieden. Hintergrund: Die "Süddeutsche Zeitung" berichtete am Samstag, dass Rechtsanwalt Heinz Veauthier die Staatsanwaltschaft gebeten habe, die Ehrenmitgliedschaft des Papstes auf ihre Rechtsgültigkeit zu überprüfen.

Lesen Sie auch: Präsident Mayrhofer zum vierten Mal Vater

Veauthier, der auch in die Kirmaier-Klage gegen das aktuelle Präsidium involviert ist, sehe die Ehrenurkunde aufgrund der in seinen Augen nichtigen Präsidiums-Wahl ebenfalls als "Totalfälschung" an. Zudem hatte er den Löwen vorgeworfen: "Mit Rücksicht auf das hohe Amt ist die von den Tätern primär eigensüchtig provozierte Ehrerbietung höchst unangemessen, ehrenrührig und strafrechtlich nicht irrelevant."

Damit steuern Rejek und der TSV 1860 zumindest den Anschuldigungen Veautiers entgegen, sich aktiv um die Ehrenmitgliedschaft bemüht zu haben.

Rejek weiter über den Pontifex: "Er kämpft wie ein Löwe für seine Interessen. Deshalb passt er zu uns."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren