Phillipp Steinhart: "Habe viel von Guardiola gelernt"

Ein Ex-Löwe, der auch mal ein Roter war, kommt wieder zu den Blauen: Phillipp Steinhart, früher beim TSV und den Bayern-Amateuren, ist seit Donnerstag wieder offiziell ein Sechzger. Was der Verteidiger über Pep Guardiola zu sagen hat.
| AZ/Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gleich voll dabei: Neulöwe und Rückkehrer Phillipp Steinhart am Donnerstag im Training.
sampics/Augenklick Gleich voll dabei: Neulöwe und Rückkehrer Phillipp Steinhart am Donnerstag im Training.

München - Phillipp Steinhart begann seine aktive Karriere in der U17-Mannschaft der Löwen. Über die U19-Auswahl landete er 2011 bei den Profis des TSV. Danach wechselte er zu den Amateuren des FC Bayern München, zuletzt spielte er bei den Sportfreunden Lotte.

Am Donnerstag machten die Löwen-Verantwortlichen jedoch offiziell: Phillipp Steinhart ist wieder ein Löwe! Bierofka landete mit Steinhart und Ziereis einen Doppelschlag. Bei seiner Vorstellung sprach der 25-Jährige unter anderem über seine Zeit beim FC Bayern und Pep Guardiola.

Phillipp Steinhart über…

seinen Wechsel aus Lotte zu 1860: "Ich hatte bei Lotte nur einen Einjahresvertrag. Es hätte schon die Möglichkeit gegeben zu verlängern. Aber da war viel los, mit Trainerwechsel und so weiter. Es hat auch ein bisschen die Heimat gerufen, ich wollte zurück nach Süddeutschland. Als Sechzig ins Gespräch kam, hat man sich sehr positiv unterhalten. Man hat hier eine große Aufbruchsstimmung, will hier vieles erreichen und die Regionalliga überstehen. Ich denke, dass wir mit der Mannschaft gute Voraussetzungen haben, wieder nach oben zu kommen."

seine Fitness: "Ich habe in den letzten Wochen bei Garching mittrainiert und konnte mich dort fit halten."

sein Kontakt zu den Löwen: "Der Kontakt zu 1860 ist – ich denke, bei uns beiden (Markus Ziereis, d. Red) – nie abgebrochen."

seine Zeit beim FC Bayern: "Das hat sich damals so ergeben, weil ich hier nicht bleiben konnte, aber das ist jetzt Vergangenheit. Ich habe von Pep Guardiola viele taktische Kniffe gelernt. Ich war auch vorletztes Jahr bei der China-Reise dabei – und habe alles aufgesaugt was ging."

sein Dasein als Profi: "Ich spiele hauptberuflich Fußball und mache nebenbei ein Fernstudium, ein Weiterbildungsdiplom zum Sportmanager."

seine Vielseitigkeit: "Ich bin gelernter Linksverteidiger, kann aber auch im linken Mittelfeld oder in der Innenverteidiger spielen. Ich nehme was kommt, das wird der Trainer schon entscheiden, wo er mich aufstellt."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch: Rückkehrer Ziereis - Volland hat mir zum Wechsel geraten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren