Ortega zum Gegentor: Entscheidung ist "eine Frechheit"

Der TSV 1860 München kassiert in Duisburg eine bittere 1:2-Pleite im Abstiegskampf der 2. Bundesliga. Hier gibt's die Stimmen zum Spiel.
| az, SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fassungslosigkeit bei der Mannschaft des TSV 1860 München nach der bitteren 1:2-Niederlage in Duisburg.
dpa Fassungslosigkeit bei der Mannschaft des TSV 1860 München nach der bitteren 1:2-Niederlage in Duisburg.

Benno Möhlmann: "Das sind die Fakten, dass muss man akzeptieren. Ich bin enttäuscht. Man muss sehen, wie man jetzt damit umgeht."

Stefan Ortega: "Was sich die Schiedsrichter manchmal erlauben, ist eine Frechheit. Ich wünsche mir, dass die nie wieder pfeifen dürfen. Ich stand nicht einmal mit vollem Umfang im Tor und dann pfeifen die so eine Scheiße!"

Nach 1:2-Pleite in Duisburg: Jetzt wirds ganz schwer für 1860 im Abstiegskampf

Stefan Ortega: "Wir haben nach unserem Treffer das Spielen eingestellt. Beim zweiten Gegentor verteidigen wir am Ende auch wieder dumm."

Thomas Bröker: "Das 1:1 war ein bisschen glücklich. Danach haben wir nur noch Feuer gemacht. Ich bin froh, dass wir uns belohnen konnten. Wir haben uns eine tolle Ausgangsposition erarbeitet und wenn wir so weiterspielen, können wir das packen."

<strong>Ticker zum Nachlesen: TSV 1860 kassiert 1:2-Pleite in Duisburg</strong>

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren