Nach erfolglosem China-Abenteuer: Ex-Löwe Okotie hat einen neuen Verein gefunden

Der österreichische Torjäger Rubin Okotie hat sein China-Abenteuer bei Beijing Enterprises vor kurzem beendet. Jetzt kehrt der Ex-Löwe wohl wieder nach Europa zurück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Will wieder in Europa Fuß fassen: Rubin Oktotie
Rauchensteiner/Augenklick Will wieder in Europa Fuß fassen: Rubin Oktotie

Der österreichische Torjäger Rubin Okotie hat sein China-Abenteuer bei Beijing Enterprises vor Kurzem beendet. Jetzt kehrt der Ex-Löwe wohl wieder nach Europa zurück.

München - Weltenbummler Rubin Okotie hat einen neuen Verein gefunden. Wie die Zeitung Het Nieuwsblad berichtet, soll sich der mittlerweile 30 Jahre alte Torjäger dem belgischen Zweitligisten Beershot Wirijk anschließen. Die offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus. 

25 Treffer erzielt Okotie in den zwei Jahren bei den Löwen zwischen 2014 und 2016 und schaffte damit sogar damals den Sprung in den EM-Kader von 2016. Bei Beijing Enterprises lief es weniger gut. Er schoss insgesamt nur drei Treffer für den chinesischen Zweitligisten und ließ seinen Vertrag im Januar vorzeitig auflösen. 

Jetzt wagt Okotie einen neuen Anlauf in Belgien. Dort spielte er bereits vor sieben Jahren bei St. Truiden, allerdings in der ersten Liga.

Lesen Sie auch: Seferings in die Startelf?

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren