Löwen gegen Kiez-Kicker - Top-Duell der Rückrunde

Der TSV 1860 will am Samstag gegen den FC St. Pauli im achten Heimspiel in Serie ungeschlagen bleiben. Die Paulianer aktuell gar einen noch besseren Lauf als Sechzig - hier gibt's die Fakten zum Aufeinandertreffen der beiden Traditionsklubs.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In der Rückrunde hatten beide Traditionsteams schon öfters Grund zum Jubeln: Das sagt die Statistik vor dem Showdown am Samstag.
Augenkick/sampics/GES/AZ In der Rückrunde hatten beide Traditionsteams schon öfters Grund zum Jubeln: Das sagt die Statistik vor dem Showdown am Samstag.

München - Neu-Trainer Vitor Pereira verhalf dem TSV 1860 seit seinem Amtsantritt im Januar zu einem deutlichen Aufschwung, wenngleich das letzte Spiel bei Union Berlin mit 0:2 verloren ging. Jetzt wollen Pereira und seine Mannschaft auch am Samstag im Heispiel gegen den FC St. Pauli (13 Uhr, AZ-Liveticker) dreifach punkten.

Pereiras starker Start

Mit dem 2:1-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth verlief der Start des Portugiesen vielversprechend. Insgesamt holten die Löwen neun von möglichen 15 Zählern - darunter drei Siege in drei Heimspielen. Ebendort will Pereira im Duell mit den Kiez-Kickern anknüpfen.

Lesen Sie hier: Pauli-Coach Lienen: Pereira-Löwen werden immer besser

1860 gegen Pauli? Rückrunden-Topspiel!

Wirft man einen Blick auf die Rückrundentabelle, ist diese Begegnung ein absolutes Topspiel: Die Mannschaft von Ex-Löwen-Coach Ewald Lienen rangiert in dieser Wertung mit zehn Punkten aus fünf Spielen auf dem Relegationsplatz drei. Die Sechzger liegen mit einem Zähler weniger auf Rang fünf - starke Statistiken für zwei Teams, die (noch) im Tabellenkeller stehen.

Gesamtbilanz ausgeglichen

Der direkte Vergleich der beiden Klubs ist aktuell ausgeglichen: Aus den 19 Zweitligaduellen gingen Sechzig und Pauli jeweils achtmal als Sieger hervor. Dreimal wurden die Punkte geteilt. Passend dazu die Tordifferenz von 26:26 - und das Hinspielergebnis von 2:2, als der Brasilianer Victor Andrade mit einem satten Distanzschuss das Unentschieden am Millerntor sicherte.

Sechzigs neue Heimstärke

Schon in der Hinserie konnten die Löwen zumindest eine kleine Serie starten, in Kombination mit Pereiras Heimsieg-Triple ist 1860 bereits seit sieben Heimspielen ohne Niederlage. Insgesamt stehen in elf Partien sechs Siege, zwei Remis und drei Pleiten zu Buche - der letzte verpatzte Auftritt? Das 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf am neunten Spieltag. Dem wollen der Portugiese und seine Elf nach Möglichkeit auch gegen Lienen und Co. keinen weiteren hinzufügen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren