Löwen feuern Bushuev

Der TSV 1860 hat Denis Bushuev freigestellt. Der Russe war einst Co-Trainer unter Alexander Schmidt bei den Profis, wurde dann zur U 21 abgeschoben. Dagegen klagte Bushuev vor Gericht.
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Denis Bushuev (l.) war Co-Trainer von Alexander Schmidt bei den 1860-Profis. Nun sind beide nicht mehr bei den Löwen.
sampics Denis Bushuev (l.) war Co-Trainer von Alexander Schmidt bei den 1860-Profis. Nun sind beide nicht mehr bei den Löwen.

München - Der TSV 1860 hat Denis Bushuev, zuletzt als Co-Trainer der U 21 der Löwen tätig, von seinen Aufgaben entbunden. Sein Nachfolger wird Jürgen Wittmann, zuletzt Torwarttrainer. Bushuev, der unter Alexander Schmidt Co-Trainer bei den Profis war,  hatte zuletzt gegen den TSV 1860 geklagt. Bushuev wollte seinen alten Job oder zumindest sein altes Gehalt wieder haben.

„Wir befanden uns gerade in Gesprächen über die Fortsetzung seines Engagements über die Saison hinaus. Die Entscheidung von Denis Bushuev aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen zur aktuellen Vertragssituation vor Gericht zu gehen, war für uns in dieser Situation nicht nachvollziehbar. Damit fehlte uns die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit", erklärte 1860-Geschäftsführer Florian Hinterberger.

Bushuev war in der Saison 2004/2005 als Spieler zu 1860 gekommen, ein Zweitligaspiel machte er nicht. Seine Familie gewährte 1860 damals auch ein Darlehen, das im Zuge des Investorenverkaufs teilweise abgelöst worden war. Ab 2008 war Bushuev als Trainer im Jugendbereich tätig bei 1860, Alexander Schmidt nahm ihn als Co-Trainer mit zu den Profis.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren