Löwen atmen auf: Herbert Paul fit, Markus Ziereis zurück

Positive Nachrichten bei Sechzig: Die Löwen-Profis Herbert Paul und Markus Ziereis steigen wieder ins Mannschaftstraining des TSV 1860 ein. Paul ist somit für das Auswärtsspiel beim Karlsruher SC einsatzbereit.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kam aus Schweinfurt zum TSV 1860: Herbert Paul.
imago/Sven Simon Kam aus Schweinfurt zum TSV 1860: Herbert Paul.

München - Gute Nachrichten für Löwen-Trainer Daniel Bierofka: Der TSV 1860 kann im Auswärtsspiel beim KSC am Sonntag wieder auf Rechtsverteidiger Herbert Paul zurückgreifen. Der 24-Jährige hat seine Mandelentzündung auskuriert und konnte am Donnerstag wieder mit seinen Mannschaftskollegen an der Grünwalder Straße trainieren.

Herbert Paul bei KSC einsatzbereit

Damit ist der Neuzugang vom 1. FC Schweinfurt 05, der zuletzt sowohl im Drittliga-Heimspiel gegen den Halleschen FC (1:1) als auch im Test gegen den FC Ingolstadt 04 (2:1) aufgrund einer Zerrung gefehlt hatte, im anstehenden Auswärtsspiel beim Karlsruher SC an diesem Sonntag (13 Uhr, im AZ-Liveticker) wieder einsatzbereit.

Und: Auch Torjäger Markus Ziereis konnte wieder ins Teamtraining der Sechzger einsteigen. Der Stürmer wird sich auf dem Weg zum Comeback allerdings noch ein bisschen gedulden müssen.

Markus Ziereis bald wieder fit

Ziereis hatte sich Ende August im Toto-Pokal einen Außenbandandanriss im Knie zugezogen und war mehrere Wochen ausgefallen, bevor er einen Rückschlag erlitt und erneut pausieren musste. Jetzt hoffen Ziereis und auch sein Coach Bierofka auf eine beschwerdefreie Heranführung an die Mannschaft.

Lesen Sie hier: Sechzig-Investor Ismaik reicht Löwen-Legende die Hand

Einzigartige Fotos von der Wiedergeburt des TSV 1860

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren