Kommender Gegner des TSV 1860: Mannheim droht Ärger vom DFB

Der TSV 1860 ist am Samstag zu Gast bei Waldhof Mannheim. Den Badenern steht nach einer Aktion für einen schwerkranken Fan Ärger ins Haus.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Sascha Mölders und Mannheims Gerrit Gohlke im Zweikampf. (Archivbild)
Sascha Mölders und Mannheims Gerrit Gohlke im Zweikampf. (Archivbild) © IMAGO / Fotostand

München – Am Samstag (14 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) tritt der TSV 1860 bei Waldhof Mannheim an. Jetzt droht dem kommenden Löwen-Gegner erstmal Ärger! Weil sich die Mannschaft für ein Foto um einen schwer kranken Fan versammelt hat, hat der Deutschen Fußball-Bund (DFB) nun Ermittlungen aufgenommen.

Die Mannheimer hatten am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den VfB Lübeck einem an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) erkrankten Anhänger den Wunsch erfüllt, trotz der Corona-Pandemie noch einmal eine Partie seiner Mannschaft zu sehen.

Waldhof Mannheim erfüllt einem Fan seinen letzten Wunsch.
Waldhof Mannheim erfüllt einem Fan seinen letzten Wunsch. © IMAGO / HMB-Media

Waldhof Mannheim: Haben regelkonform gehandelt

Nach dem Schlusspfiff war der Fan dann mit einigen Helfern auf dem Rasen des Carl-Benz-Stadions, wo sich die Mannschaft um ihn versammelte, um ein Foto zu machen. Weil sich laut Hygienekonzept im Innenraum des Stadions nur Personen aufhalten dürfen, die zur Durchführung der Partie nötig sind, hat der DFB die Waldhöfer nun laut Klub-Angaben zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Der SVW ist sich sicher, regelkonform gehandelt zu haben. "Wir haben uns mit dem Gesundheitsamt der Stadt abgestimmt, es war unser erster Ansprechpartner", sagte ein Vereinssprecher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren