Hoeneß will 1860 noch immer loswerden

Am Vermieter würde der von den Löwen erträumte Arena-Auszug nicht scheitern. Das bestätigte nun Bayern-Präsident Uli Hoeneß mit nur einem Satz
| mpl, tbc
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Präsident Uli Hoeneß
firo/AK Bayern-Präsident Uli Hoeneß

München - Die Löwen träumen von einem Auszug aus der Allianz Arena. Nach einer Stadionumfrage, die den klaren Wunsch der Fans nach einer eigenen Heimat verdeutlicht hatte, rollte Aufsichtsratsboss Otto Steiner das Thema neu auf und sagte, an einer Alternative zur Arena zu arbeiten.

Dass der Stadion-Vermieter FC Bayern nichts gegen einen Auszug der Sechzger hätte, bestätigte Bayern-Präsident Uli Hoeneß am Donnerstag in Bad Griesbach am Rande des Golftuniers von Franz Beckenbauer. Vor einer Journalistenrunde sagte Hoeneß: "Mein Spruch von damals, der gilt heute immer noch."

Anfang 2010 hatte Hoeneß im vereinseigenen Magazin verkündet: "Wenn uns der TSV 1860, aus welchen Gründen auch immer, bitten sollte, aus dem jetzigen Vertrag auszusteigen, dann werde ich die Kapelle, die die Sechziger aus dem Stadion begleitet, persönlich mit dem Defiliermarsch anführen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren