Günther Gorenzel: Freiwilliger Abbruch würde Scherbenhaufen gleichkommen

Abermals plädiert Löwen-Geschäftsführer Günther Gorenzel für eine Fortsetzung der 3. Liga. "Ein freiwilliger Abbruch würde einem Scherbenhaufen gleichkommen", sagte der Geschäftsführer am Samstag.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Setzt sich für eine Fortführung der Drittliga-Saison ein: 1860-Boss Günther Gorenzel.
foto2press/imago Setzt sich für eine Fortführung der Drittliga-Saison ein: 1860-Boss Günther Gorenzel.

München - Die Mehrheit der Drittliga-Klubs hat sich für eine Fortsetzung der aktuell pausierten Saison ausgesprochen. So auch der TSV 1860, der sich schon vor geraumer Zeit klar gegen einen möglichen Corona-Abbruch der Spielzeit positioniert hat.

Am Samstag hat Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel seinen Standpunkt nochmals unmissverständlich klargemacht: "Es geht um mehr als nur um die Interessen des TSV 1860, sondern um den gesamten deutschen Fußball und den Erhalt der Dritten Liga als Profifußball", sagte der Österreicher in der BR-Sendung "Heute im Stadion".

Und weiter: "Wenn wir uns als Profiliga bezeichnen und es uns nach behördlicher Lage erlaubt sein sollte, unter strengster Einhaltung der Hygienekonzepte unseren Beruf auszuüben, dann würde ein freiwilliger Abbruch einem Scherbenhaufen gleichkommen." Gorenzel gehe zudem davon aus, dass der Mehrheitsbeschluss zur Fortführung der Liga umgesetzt wird.

Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren