Funkel zum TSV 1860: Ismaik schweigt - noch

Die Trainer-Suche zieht sich. Eine Lösung mit Funkel wird unwahrscheinlicher. Denn: Ismaik darf entscheiden.
| mwe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf ihn wartet 1860: Investor Hasan Ismaik.
Sampics/Augenklick Auf ihn wartet 1860: Investor Hasan Ismaik.

Die Trainer-Suche zieht sich. Eine Lösung mit Funkel wird unwahrscheinlicher. Denn: Ismaik darf entscheiden.

München - Die Trainersuche bei den Löwen, sie wird immer langwieriger. Nachdem 1860-Wunschkandidat Friedhelm Funkel München heute schon wieder verlassen hat, liegt nun die Entscheidung bei Investor Hasan Ismaik. "Wir haben ihm alle Unterlagen geschickt und alle Kandidaten aufgelistet", erklärt Vize-Präsident Peter Helfer. Nun wartet man bei den Löwen auf eine Entscheidung von Ismaik. "Wir warten auf ihn und auf sein Signal." Spricht: Ismaik soll entscheiden, wer der Nachfolger von Alexander Schmidt wird. Dass er sich dabei für Friedhelm Funkel entscheidet, gilt eher als unwahrscheinlich.

Lesen Sie hier: Scheitert Funkel an Ismaik?

Die Löwen reagieren damit auf den Dauer-Streit zwischen ihnen und Ismaik, was die Trainerfrage angeht. Im Januar wollte Ismaik Sven-Göran Eriksson als Trainer istallieren. Der Versuch scheiterte. Im April verlängerte dann Geschäftsführer Robert Schäfer eigenhändig den Vertrag von Alexander Schmidt, der bei Ismaik sehr umstritten war. Nun soll es ganz anders funktionieren. "Alles, was wir gemacht haben, hat Herr Ismaik", sagt Helfer, der nun auf eine Meldung aus Abu Dhabi wartet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren