Friedhelm Funkel streicht freien Dienstag

Nach dem 1:3 gegen Dresden und dem Absturz in die Abstiegsregion streicht Trainer Friedhelm Funkel beim TSV 1860 München den freien Dienstag. "Wir müssen Maßnahmen ergreifen."
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Von Strafmaßnahmen hält 1860-Coach Friedhelm Funkel nichts. "Bestraft hat man vor 30, 40 Jahren. Ich habe meine Kinder auch nie bestraft, aber ich habe Maßnahmen ergriffen, um das Verhalten zu ändern. Auch wir müssen jetzt Maßnahmen ergreifen", sagte Funkel am Montag, einen Tag nach dem 1:3 gegen Dresden, das 1860 in die Abstiegsregion fallen ließ.

Die erste Maßnahme des Trainers: Funkel strich den Löwen den bisher obligatorischen freien Dienstag.

"Das ist ja immer situationsabhängig. Heute sind wir alle 45 Minuten gelaufen, ab morgen gibt es jeden Tag eine Trainingseinheit. Am Freitag fahren wir dann zum Spiel nach Bielefeld."

Die Partie auf der Alm am Samstag beim direkten Tabellennachbarn (Bielefeld ist 16.) bezeichnete Funkel als "extrem wichtiges Spiel".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren