Fix! TSV 1860 spielt am Sonntag gegen Duisburg

Der DFB hat die Klubs der 3. Liga über den Neustart am 30. Mai informiert. Der TSV 1860 empfängt am ersten Spieltag nach der Corona-Pause MSV Duisburg. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Heimspiel - aber vor leeren Rängen. Die Löwen dürfen laut einem Bericht fest für einen Re-Start im Grünwalder Stadion am nächsten Sonntag planen.
sampics/ Augenklick Heimspiel - aber vor leeren Rängen. Die Löwen dürfen laut einem Bericht fest für einen Re-Start im Grünwalder Stadion am nächsten Sonntag planen.

München – Der Wunschtermin war schon bekannt, jetzt ist der Re-Start der 3. Liga fix -  nach einem Bericht der "Bild", die laut eigenen Angaben den Spielplan für den ersten Spieltag bereits vorliegen hat, wurde dies vom Verband am Donnerstag bestätigt. Demnach seien die 20 Drittliga-Klubs bereits am Mittwochabend vom DFB informiert und aufgefordert worden, sich Hotels zu suchen, in denen Mannschaft und Betreuerstab in Quarantäne gehen können. 

Den Verantwortlichen des TSV 1860 dürfte das Genugtuung verschaffen. Diese hatten nach wochenlangen Querelen um Abbruchforderungen einiger Vereine dem DFB gemeinsam mit anderen Klubs ein Ultimatum für einen verbindlichen Termin zur Wiederaufnahme gestellt. 

"Wir fühlen uns mit der Entscheidung in unserer Argumentationslinie, die wir seit zwei Monaten vertreten, bestätigt", sagte Löwen-Sportgeschäftsführer Günther Gorenzel am Donnerstag. "Gerade da auch renommierte Persönlichkeiten wie Herr Rummenigge, Herr Mintzlaff und Herr Magath uns in unserem Vorhaben mit deckungsgleichen Meinungsäußerungen in den letzten Tagen unterstützt haben."

Re-Start der 3. Liga: TSV 1860 gegen MSV Duisburg 

Dem Spielplan zufolge bestreiten die Löwen am Sonntag, 31. Mai, um 13 Uhr (MagentaSport und im AZ-Liveticker) ein Heimspiel im Grünwalder Stadion gegen Tabellenführer MSV Duisburg. Die restlichen Spieltage werden bis zum 4. Juli in druchgehend englischen Wochen ausgetragten. Die Relegation zur 2. Bundesliga soll bis zum 11. Juli abgeschlossen sein.

Zur zweiten Partie reist Sechzig am 3. Juni nach Kaiserslautern (Anpfiff 20.30Uhr, MagentaSport und im AZ-Liveticker). Weitere Spieltage sind noch nicht final terminiert.

28. Spieltag - alle Paarungen im Überblick: 

30. Mai, 14 Uhr:

31. Mai, 13 Uhr: 

  • TSV 1860 – MSV Duisburg

31. Mai, 14 Uhr:

  • Preußen Münster – Hallescher FC

31. Mai, 17 Uhr:

  • Carl-Zeiss Jena - Chemnitzer FC

Kein Profi-Mannschaftssport in Thüringen - muss Jena ausweichen?

Dass von der Politik ein Go zu erwarten war, hatte die bayerische Staatsregierung bereits Anfang der Woche im Zuge ihrer Genehmigung einer Fortsetzung der Basketball-Bundesliga angedeutet. Man habe sich entschieden, den Spielbetrieb auch in der Frauen-Bundesliga und der 3. Liga zu erlauben, hieß es in einer Mitteilung.

Knackpunkt ist vor allem Thüringen. Hier herrscht bis 5. Juni ein Verbot zur Ausübung von professionellem Mannschaftssport, wovon beispielsweise Carl-Zeiss Jena betroffen ist. Der DFB dazu: "Die Vereine, an deren Standorten per Verfügungslage noch kein Profispielbetrieb erlaubt ist, sind nun noch einmal dazu aufgefordert, in aktive Klärung mit den zuständigen Behörden zu treten." Sollte ein Club sein eigenes Stadion nicht nutzen dürfen, müsse er in eine andere Spielstätte ausweichen.

Lesen Sie hier: Nach dem Berzel-Ausfall - wird Weber zum Nutznießer?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren