Familiäre Gründe: Sport-Boss Gorenzel fehlt gegen Magdeburg

Günther Gorenzel, Sportgeschäftsführer des TSV 1860, wird im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg aus familiären Gründen nicht anwesend sein.
| Christina Stelzl Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Fehlt gegen Magdeburg: 1860-Boss Günther Gorenzel.
Fehlt gegen Magdeburg: 1860-Boss Günther Gorenzel. © foto2press/imago

München - Normalerweise sitzt Sechzigs Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel bei den Spielen des TSV 1860 stets mit auf der Trainerbank. Im Heimspiel am Samstag gegen den 1. FC Magdeburg (14 Uhr, BR, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) wird der 48-Jährige allerdings fehlen.

"Günther Gorenzel ist aus persönlichen und familiären Gründen nicht in München", erklärte Pressesprecher Rainer Kmeth auf der PK am Freitag.

Löwen-Trainer Michael Köllner beim Spiel gegen Rostock. Im Hintergrund Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel (l) und Co-Trainer Oliver Beer.
Löwen-Trainer Michael Köllner beim Spiel gegen Rostock. Im Hintergrund Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel (l) und Co-Trainer Oliver Beer. © imago images/Passion2Press

Daher werde der Österreicher auch beim Heimauftakt der Löwen im Grünwalder Stadion nicht anwesend sein. Über die genauen Gründe der Abwesenheit von Gorenzel gab der TSV 1860 zunächst keine Auskunft, mittlerweile bestätigten die Löwen, dass es einen Todesfall in der Familie des Sport-Geschäftsführers gegeben hat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren