Existenz vorerst gesichert! Ismaik sagt Darlehen zu

Der TSV 1860 kann aufatmen: Wie die Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha am Freitag verkündeten, hat Investor Hasan Ismaik die Darlehen für die Saison 2016/17 zugesichert. "Wir müssen Danke sagen", so Rejek, "Präsident Cassalette: "Eine schöne Nachricht"  
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hatten am Freitag eine frohe Kunde zu verkünden: die beiden Löwen-Geschäftsführer Noor Basha und Markus Rejek.
sampics/Augenklick Hatten am Freitag eine frohe Kunde zu verkünden: die beiden Löwen-Geschäftsführer Noor Basha und Markus Rejek.

Der TSV 1860 kann aufatmen: Wie die Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha am Freitag verkündeten, hat Investor Hasan Ismaik die Darlehen für die Saison 2016/17 zugesichert. "Wir müssen Danke sagen", so Rejek, "Präsident Cassalette: "Eine schöne Nachricht"

Estepona - In der Lobby des Teamhotels gab es Applaus, als die Nachricht die Runde machte: Löwen-Hauptgesellschafter Hasan Ismaik hat die Verlängerung seiner Darlehen an den TSV 1860 zugesagt. Das bestätigten die beiden Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha am Freitagmittag am Rande des Trainingslagers im Teamhotel der Löwen in Estepona.

Lesen Sie hier: Neu-Löwe Aycicek: Das sagt er über...

"Wir müssen Danke sagen", so Rejek über die existenzsichernde Zusage an die Löwen vom Jordanier, der zuletzt seine Unterstützung durch öffentliche Drohungen fragwürdig erscheinen ließ.

Präsident Cassalette, der Anfang des Jahres eine fünftägige Reise zu Ismaik unternahm und die Gespräche somit auf den Weg brachte: "Eine schöne Nachricht!"

Lesen Sie hier den AZ-Newsblog: Der TSV 1860 in Estepona

Nun können sich die Löwen endlich auf das konzentrieren, was derzeit am meisten zählt: den Kampf um den Klassenerhalt.

 

Mehr in Kürze!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren