Ex-Löwe Adriano Grimaldi kehrt erstmals ins Grünwalder Stadion zurück

Der TSV 1860 empfängt am Samstag den KFC Uerdingen im Grünwalder Stadion. Für Ex-Löwe Adriano Grimaldi ist es seit seinem unrühmlichen Aus der erste Auftritt an alter Wirkungsstätte.
| cs
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Empfehlungen
Ex-Löwe: Adriano Grimaldi.
Ex-Löwe: Adriano Grimaldi. © imago images / Revierfoto

München - Eine große Liebe war es zwischen Adriano Grimaldi und dem TSV 1860 nie. Nach nur sieben Monaten verließ der Stürmer im Januar 2019 die Giesinger in Richtung Uerdingen. Am Samstag kehrt der 29-Jährige mit den Krefeldern nun erstmals wieder ins Grünwalder Stadion zurück (14 Uhr, BR/Magenta Sport und im AZ-Liveticker).

TSV 1860 und Adriano Grimaldi trennten sich im Unfrieden

Der Abschied vor fast zwei Jahren war kein rumvoller, Grimaldi und die Löwen trennten sich im Unfrieden. Nach nur einer Halbserie hatte der Deutsch-Italiener 1860 darüber informiert, den Verein in der Winterpause bereits wieder verlassen zu wollen - Verhandlungen mit seinem neuen Klub liefen zu dem Zeitpunkt bereits.

"Wenn Adriano glaubt, Druck auf den Verein aufzubauen: Das wird nicht funktionieren", sagte Löwen-Sportchef Günther Gorenzel damals. Am Ende entsprach Sechzig Grimaldis Wechselwunsch doch und ließ ihn ziehen. 

"Er ist ein Top-Stürmer, er stellt was dar auf dem Platz", sagt Rühle über Löwe Adriano Grimaldi (l.)
"Er ist ein Top-Stürmer, er stellt was dar auf dem Platz", sagt Rühle über Löwe Adriano Grimaldi (l.) © imago

Adriano Grimaldi vom Verletzungspech verfolgt

Nun also die erstmalige Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Das letzte Duell der beiden Klubs in Giesing, im Oktober 2019, verpasste Grimaldi verletzt. Ohnehin ist der Mittelstürmer seit seinem Wechsel vom Pech verfolgt. Eine Sprunggelenksverletzung, ein Syndesmosebandriss, ein Sehnenbandanriss sowie zahlreiche muskulären Verletzungen füllen seither seine Krankenakte. Insgesamt absolvierte Grimaldi bisher nur 16 Liga-Spiele für die Krefelder. 

Auch in der laufenden Spielzeit war der bullige Angreifer bereits zum Zuschauen verdammt. Vergangenes Wochenende feierte Grimaldi nach einem Muskelfaserriss sein Comeback und erzielte als Joker beim 3:1-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching auch sein erstes Saisontor. Dies möchte er am liebsten am Samstag gegen seinen Ex-Verein wohl liebend gerne wiederholen...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
4 Kommentare
Artikel kommentieren