Dritte Liga: Haching stürzt weiter ab - Grimaldi siegt mit Uerdingen

Die Dritte Liga bleibt weiter spannend: Die Spvgg Unterhaching befindet sich weiter im Sturzflug, Ex-Löwe Adriano Grimaldi hingegen konnte mit Uerdingen wieder siegen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Unterhachings Präsident Manni Schwabl muss die nächste Niederlage seines Vereins verkraften.
imago/foto2press Unterhachings Präsident Manni Schwabl muss die nächste Niederlage seines Vereins verkraften.

Die Dritte Liga bleibt weiter spannend: Die Spvgg Unterhaching befindet sich weiter im Sturzflug, Ex-Löwe Adriano Grimaldi hingegen konnte mit Uerdingen wieder siegen.

München - Die Rückrunde verläuft für die Unterhachinger Spielvereinigung weiter katastrophal: Die Münchner Vorstädter verloren am Samstag mit 0:4 gegen Karlsruhe. Der KSC seinerseits sicherte somit Platz zwei.

Unterhaching fällt hingegen auf den zwölften Tabellenplatz zurück - drei Punkte weniger als die Löwen haben die Hachinger nun. Besser lief es für den KSC Uerdingen mit den Ex-Löwen Stefan Aigner und Adriano Grimaldi: Sie gewannen mit 3:1 gegen Lotte und konnten ihre kleine Sieglosserie beenden. Grimaldi hatte allerdings keinen Anteil an den Toren, der Stürmer wurde erst spät in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Der TSV 1860 München spielt erst am Montag. Dann müssen die Löwen auswärts gegen Großasbach bestehen. Mit einem Sieg könnten die Mannschaft von Daniel Bierofka ihre Position im oberen Tabellendrittel sichern.

Lesen Sie hier: Aaron Berzel - Nächster Fan-Liebling vor dem Absprung?

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren