Die Bilanz nach fünf Spielen: Groll und Soll

Fünf Spiele haben die Löwen in der Regionalliga hinter sich. Hier erklärt Trainer Bierofka, wo es läuft – und was besser werden muss.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Frust und Freude. Das liegt bei Daniel Bierofka und seinem TSV 1860 München nah beinander.
Rauchensteiner/Augenklick Frust und Freude. Das liegt bei Daniel Bierofka und seinem TSV 1860 München nah beinander.

München - Verschwitzt. Kaputt. Siegestrunken – und doch genervt. Das Wohlbefinden bei Spielern und dem Trainer des TSV 1860 gestaltete sich in etwa gleich, obwohl sich nur Daniel Bierofkas Akteure plagen mussten auf dem Rasen. Doch auch der 38-jährige ist gezeichnet von den letzten Wochen.

"Das Schlimmste haben wir überstanden", sagte Bierofka am Mittwoch, nach dem spektakulären 5:3 bei der Hitzeschlacht im geisterhaft leeren Grünwalder Stadion gegen den 1. FC Nürnberg II. "Zum Glück haben wir jetzt wenigstens drei Tage Zeit, um uns auf das nächste Spiel vorzubereiten."

Eine letzte von drei Englischen Wochen steht noch an: Am Samstag geht’s zum SV Schalding-Heining (14 Uhr), am Mittwoch um 18.30 Uhr im Toto-Pokal zum VfR Neuburg an die Donau und am 13. August im DFB-Pokal gegen den FC Ingolstadt 04 (15.30 Uhr), bevor sich der Spielplan endlich entzerrt. Bierofka weiß: Derzeit liegt Sechzig zwischen Soll und Groll.

Die AZ zeigt, was gut läuft und wo Anlass zu Ärger gibt.

Vier Siege, zwölf Punkte: Fünf Mal ist der TSV 1860 in der Regionalliga aufgelaufen. Mit Ausnahme der Buchbach-Blamage (0:1) wanderten die Punkte stets zur Bierofka-Elf. "Ich bin froh, dass wir zwölf Punkte haben", erklärte Bierofka, "wir haben zwar in Buchbach verloren, aber sonst keine Punkte liegenlassen – das hätte uns auch gegen Rosenheim oder Nürnberg passieren können." Resultat: Tabellenplatz eins. Und im Soll.

Torfabrik 1860: Was Bierofka ebenfalls freut: die Torausbeute. "14 Tore in fünf Spielen ist ein sehr guter Wert." Timo Gebhart (vier Treffer) führt die Torjägerliste an, auch Mölders und Nico Karger, (je zwei Tore) trafen bereits mehrfach. Darauf lässt sich aufbauen.

(Be-)Geister(nde)-Fans: Bierofka, Gebhart, Jan Mauersberger: Alle erklärten zuletzt unisono, dass die treuen Sechzger-Fans ihren Herzensklub bereits des Öfteren – vor allem in den beiden ausverkauften Heimspielen – zum Sieg getragen hätten. Nach dem Geisterspiel fügte Felix Weber hinzu: "Sogar vor den Toren stehen sie. Unglaublich! Das gibt es nur bei Sechzig!"

Schwankende Löwen-Leistung: "Ganz ehrlich? Das war wieder keine gute Leistung von uns", sagte Weber trotz des Schützenfests gegen die Club-Reserve. Recht hat er: Zu selten war seiner Elf ein klarer Spielstil anzusehen, zudem gab man den sicher geglaubten Sieg (zwischenzeitlich) aus der Hand. Bierofka erneuerte den Giesinger Verbesserungsbedarf: "Wir müssen noch an der ein oder anderen Schraube drehen und dominanter auftreten."

Einser-Schnitt bei Gegentoren: Die Defensive liefert Anlass zum nächsten Bierofka-Groll: "Sechs Gegentore gefallen mir", so Bierofka im Vergleich zu den geschossenen Toren, "da weniger." Das sei "im Schnitt über ein Gegentor pro Spiel". Seine Vorgabe: "Weniger als eins pro Spiel."

Salami-Spieltage: Scheibchenweise Spiele an aufeinanderfolgenden Tagen, die schweren Englischen Wochen – und ein Team bisher außen vor. Bierofka könne zwar den BFV verstehen, dass Fürth II wegen des erst in der Relegation gesicherten Klassenverbleibs noch kein Punktspiel absolvierte, aber: "Es ist komisch. Der eine hat fünf Spiele, der andere noch keines. Andere Mannschaften zwei, oder drei."

Zu seinem Leidwesen sind die Sechzger jenes Team mit den meisten Einsätzen. Die Tabelle sei Stand jetzt "null aussagekräftig. Viel wichtiger ist momentan, dass wir uns in allen Bereichen noch zu verbessern". Damit Sechzger-Soll dem Giesing-Groll bald deutlich überwiegt.

Lesen Sie hier: Ex-Löwe Ziereis vor Rückkehr zu 1860

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren