Derbyheld Mike Ott: "Ich mach mein Ding!"

Mike Ott schießt die kleinen Löwen mit seinem Treffer zum Derbysieg. Eine baldiger Aufstieg zu den Profis scheint durchaus realistisch.
| mwe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mike Ott (r.) könnte schon bald unter Friedhelm Funkel spielen.
Lackovic Mike Ott (r.) könnte schon bald unter Friedhelm Funkel spielen.

Mike Ott schießt die kleinen Löwen mit seinem Treffer zum Derbysieg. Eine baldiger Aufstieg zu den Profis scheint durchaus realistisch.

München - Fast schon schüchtern stand Mike Ott nach dem Spiel im Spielertunnel, um den Reportern Auskunft zu geben. Da kam sein zartes Alter von 18 Jahren endgültig zum Vorschein, ohne das negativ auslegen zu wollen. Zurückhaltend sagte Ott, der mit seinem Treffer den 2:1-Sieg der kleinen Löwen gegen die Amateure vom FC Bayern besorgte: "Ich habe meine Leistung gebracht", meinte er. Nachfragen zu einem möglichen Debüt bei den Profis wies er fast schon ab: "Das entscheidet Trainer Friedhelm Funkel und es liegt nicht in meiner Hand." Apropos Funkel. Der saß beim Derby auf der Tribüne, schaute sich den Nachwuchs genau an.

Fest steht: Mike Ott ist genau der Spielertyp, der den Profis so sehr fehlt. Er sorgt für Kreativität im zentralen Mittelfeld, in Funkels Team kann diese Rolle kaum ein Spieler ausfüllen. Ott meinte dazu nur: "Ich mache mein Ding! Ich trainiere weiter hart, biete mich an, dann werden wir sehen."

Helfen Sie dem erkrankten früheren Löwen-Star Olaf Bodden: So können Sie spenden

Die AZ versteigert zwei Trikots vom Benefizspiel für Olaf Bodden. Steigern Sie mit!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren