Das soll Vitor Pereira beim TSV 1860 München verdienen

Der Neue ist da: Am Sonntag besichtigt Vitor Pereira das Trainingsgelände des TSV 1860, am Montag wird er vorgestellt. In einem Medienbericht wird sein angebliches Gehalt geschätzt.
| pm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Soll die Löwen endlich auf die Erfolgsspur bringen: Vítor Pereira
dpa Soll die Löwen endlich auf die Erfolgsspur bringen: Vítor Pereira

München - Vitor Pereira wird künftig als Cheftrainer beim TSV 1860 das Sagen haben. Das gilt seit diesem Wochenende als beschlossen, nach AZ-Informationen fiel die Entscheidung aber bereits zuvor auf den Portugiesen. Dieser ist bereits in München, am Montag wird er um 12 Uhr im Rilano Hotel in der Domagkstraße vorgestellt.

Pereira inspiziert Vereinsgelände

Bereits am Sonntagmittag inspizierte der 48-Jährige nebst Investor Hasan Ismaik das Vereinsgelände an der Grünwalder Straße. Er ist die lange angestrebte "große" Lösung des jordanischen Geldgebers, schließlich trainierte Pereira in der Vergangenheit Fenerbahce Istanbul, Olympiakos Piräus und den FC Porto. Er wird sich umstellen müssen, 2. Liga ist der Mann, der als "harter Hund" und Heißssporn gilt, nicht gewohnt.

Ismaik, Aigner, Eichin: Das war die Hinrunde des TSV 1860

Ismaik wird schlagkräftige Argumente geliefert haben. Zum Beispiel, dass er ihm nach seinem Gusto eine neue Mannschaft zusammenstellt. Und dann ging es sicherlich auch um das künftige Gehalt für sein Engagement in Giesing.

Topverdiener unter den Zweitliga-Trainern?

Wie das Fanportal "dieblaue24" berichtet, beläuft sich dieses angeblich auf geschätzt 2,5 Millionen Euro. Es wäre ein stattlicher Lohn, bei der Vita Pereiras klingt die Summe aber plausibel. Er wäre damit ein, vielleicht sogar der Topverdiener unter den Trainern in der 2. Liga.

Zum Vergleich: In der vergangenen Saison im November schätzte "RP ONLINE" das angebliche Gehalt des damaligen Trainers und aktuellen Sportdirektors von Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig auf eben besagte 2,5 Millionen Euro - und sah den Schwaben damit auf Rang eins des Lohn-Rankings.

Möhlmann verdiente beim TSV 1860 viel weniger

Der Trainer eines Zweitliga-Spitzenteams verdient ansonsten geschätzt eine halbe Millionen Euro im Jahr, Benno Möhlmann soll dem Bericht zufolge seinerzeit geschätzt 300.000 Euro von den Sechzgern bekommen haben. Da liegt Pereira sicher deutlich drüber. Ob er auch deutlich erfolgreicher arbeitet?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren