Daniel Bierofka: Keine Lizenz, aber ein Löwenherz

Der TSV 1860 München hat auf den Absturz reagiert und Trainer Benno Möhlmann entlassen. Nun soll es der unerfahrene Daniel Bierofka richten. Der Kult-Löwe im Porträt.
| az, SID, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Daniel Bierofka übernimmt das Kommando an der Grünwalder Straße.
Rauchensteiner/augenklick Daniel Bierofka übernimmt das Kommando an der Grünwalder Straße.

München - Nach der Entlassung von Trainer-Dino Benno Möhlmann soll der unerfahrene Daniel Bierofka den krisengeplagten Zweitligisten 1860 München vor dem Absturz retten. Der 37-Jährige, der keine gültige Trainerlizenz besitzt, übernimmt zusammen mit dem bisherigen Assistenten Kurt Kowarz (58) im Saisonendspurt die Verantwortung beim Tabellenvorletzten und soll im Heimspiel am Freitag gegen Braunschweig die Wende einleiten.

AZ-Liveticker: Der Tag des Trainerwechsels beim TSV 1860 München

 "Daniel wird sich mit aller Kraft, seinem unbedingten Willen und seinem Löwenherz dafür einsetzen, unser Ziel zu erreichen", sagte Kreuzer zur Entscheidung für den Novizen.

219 Profi-Spiele für den TSV 1860 München

Daniel Bierofka absolvierte 219 Profi-Spiele für 1860 und trainiert seit Februar 2015 die U21 der Sechziger in der Regionalliga Bayern. Kowarz (58) arbeitete bislang als Torwarttrainer der Profis und ist in Besitz der nötigen Lizenz.

Daniel Bierofka: Stationen als Spieler

Spielzeit Verein Spiele (Tore)
1998–2000 Bayern München Amat. 47 (2)
2000–2002 TSV 1860 München 55 (7)
2002-2005 Bayer 04 Leverkusen 78 (12)
2002 Bayer Leverkusen Amateure 1 (1)
2005 - 2007 VfB Stuttgart 13 (0)
2006 VfB Stuttgart II 6 (0)
2007 - 2014 TSV 1860 München 131 (20)
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren