Corona-Fall bei Würzburg: Ist jetzt auch 1860 betroffen?

Beim Fußball-Zweitligisten Würzburger Kickers ist ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Am Wochenende spielte die Mannschaft noch gegen TSV 1860, was bedeutet das für die Löwen?
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Empfehlungen
Ein Spieler der Würzburger Kickers wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild)
Ein Spieler der Würzburger Kickers wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild) © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
Würzburg

Würzburg/München - Bei den Würzburger Kickers gibt es einen Corona-Fall, ein Spieler wurde positiv getestet. Das gaben die Unterfranken am Dienstag bekannt und sagten das am Abend geplante Testspiel beim FSV Zwickau aus Sicherheitsgründen ab.

Der Profi, der namentlich nicht genannt wurde, sei bereits isoliert worden und zeige keine Symptome. Alle anderen Tests in der Mannschaft und beim Betreuerstab seien negativ ausgefallen, hieß es.

Am Wochenende spielten die Kickers gegen 1860

Der Spieler habe nicht zum Kader des Toto-Pokal-Finals am vorigen Samstag gegen den TSV 1860 gehört.

Die Kickers sind nach eigenen Angaben im engen Austausch mit den Gesundheitsbehörden und der Deutschen Fußball Liga (DFL). Wie im Hygienekonzept vorgesehen, wird das komplette Team am Mittwoch nochmal getestet. Am kommenden Montag steht das Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen Hannover 96 an.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare Empfehlungen
2 Kommentare
Artikel kommentieren