Chaos bei Löwen-Gegner Chemnitz: Unbekannte beschmieren Stadion!

Das Chaos beim Chemnitzer FC geht weiter. In der Nacht vor dem Spiel gegen den TSV 1860 haben Unbekannte das Stadion beschmiert. Ziel der Graffiti-Attacke war unter anderem Geschäftsführer Thomas Sobotzik.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Schmierereien am Chemnitzer Stadion.
imago/HärtelPRESS Die Schmierereien am Chemnitzer Stadion.

Chemnitz - Der Chemnitzer FC versinkt im Chaos. Nach dem angekündigten Fan-Boykott haben Unbekannte nun das Stadion der Sachsen beschmiert.

Die Tat muss sich am späten Donnerstagabend oder in der Nacht auf Freitag ereignet haben – die Schmierereien wurden gegen 3 Uhr morgens entdeckt. Die Schriftzüge richteten sich gegen Insolvenzverwalter Klaus Siemon sowie Sportdirektor Thomas Sobotzik, beide wurden namentlich genannt.

Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung ist eingegangen, die Ermittlungen der Polizei laufen.

Die Lage beim CFC spitzt sich zu: Am vergangenen Wochenende kam es beim Auswärtsspiel bei den Amateuren des FC Bayern (2:2) offenbar zu rassistischen und antisemitischen Aussagen seitens einiger Fans. Der Klub verweigerte daraufhin der Mannschaft, sich in der Kurve von den eigenen Anhängern zu verabschieden und erstattete außerdem Strafanzeige bei der Polizei. In der Folge riefen Anhänger der Sachsen zum Fan-Boykott beim Heimspiel gegen den TSV 1860 am Freitagabend (18 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) auf.

Lesen Sie auch: 700 Löwen-Fans reisen nach Chemnitz - Polizei entspannt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren