Bürgermeisterin Verena Dietl verlässt den Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V.

Münchens 3. Bürgermeisterin Verena Dietl scheidet nach sechs Jahren aus dem Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V. aus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Verena Dietl gehörte zwischen 2015 und 2021 dem Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V. an.
Verena Dietl gehörte zwischen 2015 und 2021 dem Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V. an. © Bernd Wackerbauer

München - Verena Dietl gehört nicht mehr dem Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V. an. Dies teilte der Verein am Freitag mit. Münchens 3. Bürgermeisterin hatte dem Gremium seit 2015 angehört.

"Mit meinen vielseitigen Aufgaben als Bürgermeisterin ist es mir leider nicht mehr möglich, mein Amt im Verwaltungsrat weiter auszuführen", begründet Dietl ihre Entscheidung. Für sie sei die Mitgliedschaft im Verwaltungsrat "nicht nur verantwortungsvolle Arbeit, sondern auch eine absolute Herzensangelegenheit" gewesen. Als Sportbürgermeisterin werde sie dem Verein aber unabhängig von ihrem Ausscheiden weiterhin "mit Rat und Tat zur Seite" stehen.

Verwaltungsrat schrumpft auf acht Mitglieder

"Mit Verena Dietl verliert der Verwaltungsrat nicht nur eine wertvolle Stimme des internen Dialogs, sondern auch eine langjährige verdiente ehrenamtliche Mitstreiterin in seinen Reihen, welche sich sehr für den TSV München von 1860 und seine Belange einsetzt", sagt Sascha Königsberg, Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Das Gremium besteht damit bis zum Ende der Wahlperiode in diesem Jahr aus acht Mitgliedern. Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung 2021 wird das Gremium turnusgemäß komplett neu gewählt. Ein Termin steht bislang nicht fest.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren