Adriano Grimaldi: Was ist los mit dem Löwen-Torjäger?

Löwen-Stürmer Adriano Grimaldi trifft seit vier Spielen nicht mehr und hat auffällig mit seiner Form zu kämpfen. Dabei träumt der Angreifer ja eigentlich von der Zweiten Liga.
| Mayls Majurani
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tätowierter Fußballer: Adriano Grimaldi vom TSV 1860.
imago/MIS Tätowierter Fußballer: Adriano Grimaldi vom TSV 1860.

München - "Ich werde jubeln, sollte ich treffen", sagte Adriano Grimaldi kürzlich vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Club Preußen Münster am 14. Spieltag der 3. Liga. Dazu kam es aber nicht - in Münster konnte der Stoßstürmer nichts reißen (AZ-Note 4). Auch im darauf folgenden Spiel gegen den Halleschen FC kam der Stürmer auf keinen Treffer und bekam erneut die AZ-Note 4.

Eigentlich liest sich seine Statistik nicht schlecht: Der Löwen-Stürmer kommt auf vier Tore und starke sieben Torvorlagen in wettbewerbsübergreifend 17 Pflichtspielen, doch zuletzt schwächelt Grimaldi auffällig, hat nun seit vier Spielen und etwas mehr als 360 Minuten kein Tor geschossen.

Grimaldi: Schlechte Quote keine Ausnahme

Im Trikot des SC Preußen Münster schoss der Deutsch-Italiener in der vergangenen Saison 15 Tore (dazu sieben Torvorlagen). Auch im Jahr davor machte er in der Dritten Liga gute zwölf Treffer in 28 Spielen.

Tätowierter Fußballer: Adriano Grimaldi vom TSV 1860.
Tätowierter Fußballer: Adriano Grimaldi vom TSV 1860. © imago/MIS

Dass es beim 27-Jährigen auch mal Phasen gibt, in denen es nicht läuft, ist aber nichts Neues. In der 2. Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf und später beim 1. FC Heidenheim konnte sich der damals 21 respektive 24-Jährige seinerzeit nicht durchsetzen. Seine erste Saison beim VfL Osnabrück blieb mit zwei Toren in 27 Spielen ebenfalls überschaubar.

Adriano Grimaldi, Fanliebling

Doch der Stürmer erklärte jüngst, dass ihm während seiner Zweitligazeit etwas gefehlt habe. "Ich war in der 2. Liga, da hat dann aber was gefehlt, was ich heute wahrscheinlich habe. Bei mir kam das wahrscheinlich erst nach einiger Zeit und mit mehr Erfahrung im Fußball", sagte er in einer Presserunde. (Lesen Sie auch: Adriano Grimaldi bemängelt: )

Damals sprach er auch vom Traum, irgendwann wieder höher zu spielen. Mit seinen aktuellen Leistungen dürfte das jedoch schwierig werden. Die Löwen-Anhänger setzen auf ihn: In Giesing ist Grimaldi trotz Negativserie Fanliebling. Jetzt sollte er nur wieder Tore schießen.

Lesen Sie hier: Pro und Contra - Ist Fußball in Giesing so vertretbar?

Adriano Grimaldi: Sturm-Ochse und Charakterkopf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren