3. Liga: TSV 1860 gegen Hallescher FC - die Löwen in der Einzelkritik

Der TSV 1860 und der Hallesche FC trennen sich in einem enorm hart umkämpften Spiel 1:1. Das Team von Daniel Bierofka blieb weit hinter seinen Möglichkeiten zurück - Sascha Mölders wurde zum Pechvogel. Die Löwen in der Einzelkritik.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Marco Hiller, Note 3:Lange kaum gefordert. Als Elfmetertöter auszeichnen konnte er sich nicht. Starke Parade gegen Manu.
sampics/Augenklick 14 Marco Hiller, Note 3:Lange kaum gefordert. Als Elfmetertöter auszeichnen konnte er sich nicht. Starke Parade gegen Manu.
Eric Weeger, Note 4: Freute sich nach Pauls Ausfall über den ersten Drittliga-Startelfeinsatz. Präsentierte sich engagiert - und dann das: Elfmeter-Verursacher vor dem 0:1. Wohl eine Fehlentscheidung, aber er hätte Gegenspieler Manu früher stellen müssen.
Imago/Eibner 14 Eric Weeger, Note 4: Freute sich nach Pauls Ausfall über den ersten Drittliga-Startelfeinsatz. Präsentierte sich engagiert - und dann das: Elfmeter-Verursacher vor dem 0:1. Wohl eine Fehlentscheidung, aber er hätte Gegenspieler Manu früher stellen müssen.
Felix Weber, Note 3:Der Kapitän wuchtete ein ums andere Mal den Ball aus der Gefahrenzone, setzte sich oft rustikal durch. Verbesserungspotenzial in der Spieleröffnung.
firo/Augenklick 14 Felix Weber, Note 3:Der Kapitän wuchtete ein ums andere Mal den Ball aus der Gefahrenzone, setzte sich oft rustikal durch. Verbesserungspotenzial in der Spieleröffnung.
Daniel Wein, Note 4: Zunächst erneut Innenverteidiger, diesmal auf der Lorenz-Position. Wie Weber gegen Ex-Löwe Mathias Fetsch und Kollegen nicht gänzlich souverän, danach auf der Sechs auch kein Impulsgeber.
imago/Eibner 14 Daniel Wein, Note 4: Zunächst erneut Innenverteidiger, diesmal auf der Lorenz-Position. Wie Weber gegen Ex-Löwe Mathias Fetsch und Kollegen nicht gänzlich souverän, danach auf der Sechs auch kein Impulsgeber.
Simon Lorenz, Note 4:Agierte diesmal auf ungewohnter Position als Linksverteidiger, nach Halles Platzverweis wieder innen. Ab und an etwas wacklig. Vergebene Chance zum 2:1.
Augenklick/Rauchensteiner 14 Simon Lorenz, Note 4:Agierte diesmal auf ungewohnter Position als Linksverteidiger, nach Halles Platzverweis wieder innen. Ab und an etwas wacklig. Vergebene Chance zum 2:1.
Nico Karger, Note 4: Zu Beginn im rechten Mittelfeld. Lief sich immer wieder fest. Nach dem Seitenwechsel wechselte er den Flügel, aber nicht sein zuvor gezeigtes Gesicht.
sampics/Augenklick 14 Nico Karger, Note 4: Zu Beginn im rechten Mittelfeld. Lief sich immer wieder fest. Nach dem Seitenwechsel wechselte er den Flügel, aber nicht sein zuvor gezeigtes Gesicht.
EFKAN BEKIROGLU - kam zu spät für eine Bewertung. (Archivbild)
Rauchensteiner/Augenklick 14 EFKAN BEKIROGLU - kam zu spät für eine Bewertung. (Archivbild)
Quirin Moll, Note 4: Fand anfangs kaum Mittel, um Halles dicht besetztes Zentrum zu durchdringen. Seine Schusschance zum Ausgleich wurde geblockt. Von Bierofka zur Pause geopfert.
Rauchensteiner/Augenklick 14 Quirin Moll, Note 4: Fand anfangs kaum Mittel, um Halles dicht besetztes Zentrum zu durchdringen. Seine Schusschance zum Ausgleich wurde geblockt. Von Bierofka zur Pause geopfert.
Philipp Steinhart, Note 3: Rückte eine Position nach vorne ins linke Mittelfeld. Scheiterte per Grätsch-Volley am Pfosten, bevor er den souveränen Linksverteidiger gab - und vom Punkt cooler blieb als Mölders.
Augenklick/sampics 14 Philipp Steinhart, Note 3: Rückte eine Position nach vorne ins linke Mittelfeld. Scheiterte per Grätsch-Volley am Pfosten, bevor er den souveränen Linksverteidiger gab - und vom Punkt cooler blieb als Mölders.
Adriano Grimaldi, Note 4: Mit Schnörres und Dutt unterwegs. Elfmeter herausgeholt, ansonsten weitgehend wirkungslos.
Augenklick/sampics 14 Adriano Grimaldi, Note 4: Mit Schnörres und Dutt unterwegs. Elfmeter herausgeholt, ansonsten weitgehend wirkungslos.
Sascha Mölders, Note 5:Wenig Bindung zum Spiel. Ließ sich von den Gegenständen aus dem Halle-Block verunsichern - und verschoss den Strafstoß vor der Gästekurve. Vergab zudem zwei Kopfballchancen.
Imago/foto2press 14 Sascha Mölders, Note 5:Wenig Bindung zum Spiel. Ließ sich von den Gegenständen aus dem Halle-Block verunsichern - und verschoss den Strafstoß vor der Gästekurve. Vergab zudem zwei Kopfballchancen.
Marius Willsch, Note 4:Ersetzte Pechvogel Weeger, brachte aber kaum Schwung.
Rauchensteiner/Augenklick 14 Marius Willsch, Note 4:Ersetzte Pechvogel Weeger, brachte aber kaum Schwung.
STEFAN LEX - KEINE NOTE: Kam zu spät für eine Bewertung.
Archivbild sampics/Augenklick 14 STEFAN LEX - KEINE NOTE: Kam zu spät für eine Bewertung.
Benjamin Kindsvater, Note 4:Profitierte von Lex‘ Kurzeinsatz. Viel Aufwand, kaum Ertrag.
Rauchensteiner/Augenklick 14 Benjamin Kindsvater, Note 4:Profitierte von Lex‘ Kurzeinsatz. Viel Aufwand, kaum Ertrag.

München - Zwei Elfmeter, eine Rote Karte und Chaos auf den Tribünen - die Partie zwischen dem TSV 1860 und dem Halleschen FC war in jeglicher Hinsicht furios.

Einen besonders schwachen Tag erwischte Sascha Mölders, der einen Elfmeter und damit die große Chance zur Führung vergab. Ansonsten war auch dieses Mal viel Mittelmaß dabei, was sich auch in unserer Einzelkritik niederschlägt. Einzig Philipp Steinhart sorgte für Gefahr vor dem Tor der Gäste.

Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke oben!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren