1860-Training: Boenisch zurück, Perdedaj tritt kürzer

Der TSV 1860 startete am Montag in die Vorbereitung auf das anstehende Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig. Sebastian Boenisch kehrte dabei in den Trainingsbetrieb zurück, Fanol Perdedaj muss weiter pausieren.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Stieß im Oktober 2016 zum TSV 1860: Sebastian Boenisch.
sampics/Augenklick Stieß im Oktober 2016 zum TSV 1860: Sebastian Boenisch.

München - Die Löwen sind nach zwei trainingsfreien Tagen wieder in die Vorbereitung auf das nächste Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig eingestiegen und trainieren bis zu Duell der Löwen unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Wieder mit dabei ist Abwehrspieler Sebastian Boenisch: Der Verteidiger kehrte nach überstandener Gehirnerschütterung zurück. Der defensive Mittelfeldspieler Fanol Perdedaj musste hingegen weiterhin kürzer treten: Der Kosovare konnte aufgrund Adduktorenproblemen nur eine individelle Einheit absolvieren.

Mit Ausnahme des Brasilianers Victor Andrade, der nach seinem Kreuzbandriss kurz vor seiner Rückkehr ins Mannschaftstrianing steht, kann Trainer Vitor Pereira ansonsten wieder auf sämtliche Akteure im Endspurt um den Klassenerhalt zurückgreifen.

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren