14 von 39 Corona-Tests beim Halleschen FC uneindeutig

Bei den ersten Corona-Tests von Löwen-Konkurrent Hallescher FC ist es zu großen Unstimmigkeiten gekommen: Mehr als ein Dutzend waren uneindeutig und müssen wiederholt werden.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bei den durchgeführten Corona-Tests beim Hallescher FC waren nicht alle Tests eindeutig. (Symbolbild)
Sebastian Gollnow/dpa Bei den durchgeführten Corona-Tests beim Hallescher FC waren nicht alle Tests eindeutig. (Symbolbild)

Halle - Bei Löwen-Konkurrent Hallescher FC mussten gleich 14 von 39 Personen ihren Corona-Test wegen eines uneindeutigen Ergebnisses wiederholen.

Einen entsprechenden Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" bestätigte der Klubsprecher auf SID-Anfrage. Die Ergebnisse der zweiten Testung werden für den heutigen Freitag erwartet.

Lesen Sie auch: Der Abbruch-Streit in der 3. Liga brandet wieder auf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren