SpVgg Unterhaching holt Punkt gegen Jena

Die SpVgg Unterhaching kann einfach nicht mehr gewinnen. Am vorletzten Spieltag der Saison liegt das Team von Trainer Claus Schromm beim abgeschlagenen Tabellenletzten Jena zwischenzeitlich sogar 0:2 zurück - holt sich am Ende aber immerhin gerade noch einen Punkt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Felix Schröter sorgte in der Nachspielzeit für den Ausgleich der Hachinger.
imago images / foto2press Felix Schröter sorgte in der Nachspielzeit für den Ausgleich der Hachinger.

Unterhaching - Der Negativ-Lauf der SpVgg Unterhaching geht weiter. Von den vergangenen zwölf Partien konnte die Spielvereinigung nur ein einziges gewinnen - seit neun Spielen ist der Klub aus der Münchner Vorstadt sieglos.

Schröter sorgt in der Nachspielzeit für den Ausgleich

Auch gegen Carl-Zeiss Jena kam das Team von Trainer Claus Schromm am 37. Spieltag nicht über ein 2:2 hinaus. Nachdem Jena eine Schwächephase der Hachinger mit zwei Toren durch Eckhardt (59.) und Zejnullahu (61.) bestraft hatte, glichen Paul Grauschopf (71.) und Felix Schröter noch nach Ecken aus (90.+2).

Aufgrund der Negativ-Serie der vergangenen Wochen wurden die Hachinger, die Anfang Juni noch auf Tabellenplatz zwei standen, bis auf den elften Platz durchgereicht. Zum Abschluss der Saison gastiert die Spielvereinigung beim MSV Duisburg, der am letzten Spieltag noch um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitspielt.

Lesen Sie auch: FC Bayern II mit Last-Minute-Remis im Topspiel gegen Duisburg

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren