Haching: Ex-Löwe Stephan Hain unterschreibt Rentenvertrag

Keiner trifft häufiger in der Dritten Liga: Stephan Hain verlängert seinen Vertrag in Haching vorzeitig und kündigt an, seine Karriere bei den Münchner Vorstädtern beenden zu wollen.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Bart wird länger, die Tore mehr: Stephan Hain.
imago Der Bart wird länger, die Tore mehr: Stephan Hain.

München - Signal an die Konkurrenz in der 3. Liga: Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching hat offenbar den Vertrag mit Torjäger Stephan Hain vorzeitig bis zum 30. Juni 2023 verlängert.

Hain will Karriere in Haching beenden

Nach Informationen des "Münchner Merkur" einigte sich der Verein mit dem 30 Jahre alten Stürmer, der die Torjägerliste der 3. Liga mit 13 Treffern anführt, auf eine Fortsetzung des bis 2020 laufenden Kontrakts.

"Ich glaube an das Projekt mit der SpVgg Unterhaching und möchte meine Karriere hier beenden", sagte Hain. Präsident Manfred Schwabl freut sich über "die Signalwirkung, denn dass sich so ein wichtiger Spieler langfristig an uns bindet, spricht dafür, dass wir eine interessante Zukunft vor uns haben. Er ist der Gerd Müller von Unterhaching."

Lesen Sie hier: Hain ballert weiter: Haching schlägt Union Berlin

Lesen Sie auch: Wie sich Hachings Kapitän zurückkämpft

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren