3. Liga: Haching vermasselt Osnabrück die Herbstmeisterschaft

Die SpVgg Unterhaching hat den VfL Osnabrück im Spitzenspiel der 3. Liga lange am Rande einer Niederlage - muss aber kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kapitän der SpVgg Unterhaching: Dominik Stahl.
Rauchensteiner/Augenklick Kapitän der SpVgg Unterhaching: Dominik Stahl.

München/Unterhaching - Relegationsplatz verpasst: Die SpVgg Unterhaching bleibt in der 3. Liga weiterhin auf Platz fünf und hat den - zumindest vorübergehenden - Sprung auf Relegationsrang drei knapp verpasst.

Dank Haching: KSC ist "Herbstmeister"

Im Spitzenspiel trennten sich die Münchner Vorstädter vom bisherigen Tabellenführer VfL Osnabrück 1:1 (0:0). Die Westfalen verspielten damit den inoffiziellen Titel der Herbstmeisterschaft, neuer Tabellenführer - und damit Herbstmeister - ist der Karlsruher SC nach einem 3:0 beim Halleschen FC.

Lucas Hufnagel hatte die Hachinger nach 56 Minuten auf Vorarbeit von Luca Marseiler mit einem Drehschuss in Führung gebracht. Erst kurz vor Schluss gelang dem VfL durch Maurice Trapp der Ausgleich zum 1:1 (89. Minute). Am Sonntag trifft der Hachinger Lokalrivale TSV 1860 im Grünwalder Stadion in Giesing auf Abstiegskandidat Carl Zeiss Jena (13 Uhr, im AZ-Liveticker).

Haching noch einmal gefordert

Haching muss vor der Winterpause noch einmal ran: Am kommenden Sonntag im nächsten Spitzenspiel gegen den KFC Uerdingen um Ex-Löwe Stefan Aigner (13 Uhr).

Lesen Sie hier: Das AZ-Interview mit Markus Schwabl

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren