Serena Williams beendet ihre Tennis-Saison vorzeitig

Ob "gesundheitliche Gründe" oder Frust über das enttäuschende Aus bei den US-Open: Serena Williams wird dieses Jahr kein Tennis-Turnier mehr bestreiten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Serena Williams nimmt sich eine Auszeit.
dpa Serena Williams nimmt sich eine Auszeit.

Ob "gesundheitliche Gründe" oder Frust über das enttäuschende Aus bei den US-Open: Serena Williams wird dieses Jahr kein Tennis-Turnier mehr bestreiten.

New York - Nach dem verpassten Grand Slam hat Tennis-Superstar Serena Williams ihre Saison vorzeitig beendet und wird in diesem Jahr kein Turnier mehr bestreiten. Die Weltranglistenerste begründete ihre Entscheidung am Donnerstag in einem Statement mit "gesundheitlichen Gründen". "Es ist kein Geheimnis, dass ich fast das ganze Jahr mit Verletzungen gespielt habe", sagte die US-Amerikanerin. "Mal war es der Ellbogen, mal war es das Knie."

Darum ergreife sie nun die Initiative. Die 34-Jährige verzichtet damit auf die China Open sowie das Masters der besten acht Spielerinnen des Jahres Ende Oktober in Singapur.

Nach ihrem enttäuschenden Abschneiden bei den US Open hatte bereits ihr Trainer Patrick Mouratoglou vermutet, dass sie in diesem Jahr nicht mehr auf den Platz zurückkehren könnte, da sie noch Zeit brauche, "um sich davon zu erholen." Williams hatte in diesem Jahr die Australian und French Open sowie Wimbledon gewonnen, den historischen Grand Slam aber mit der Halbfinal-Niederlage gegen die Italienerin Roberta Vinci bei den US Open verpasst. "Mein Plan ist, gegen Ende des Jahres wieder mit dem Training zu beginnen und einige Spiele zu bestreiten", sagte sie.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren