Murray und Nadal im Viertelfinale von Melbourne

Andy Murray und Rafael Nadal sind insViertelfinale der Australian Open eingezogen. Sowohl der Wimbledon-Sieger als auch die Nummer 1 der Welt trafen bei ihren Partien erstmals auf Widerstand – zumindest zeitweise.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rafael Nadal und Andy Murray stehen im Viertelfinale der Australian Open.
dpa/Getty Images Rafael Nadal und Andy Murray stehen im Viertelfinale der Australian Open.

Melbourne Rafael Nadal steht bei den Australian Open im Viertelfinale. Der spanische Weltranglisten-Erste gewann am Montag in Melbourne gegen den Japaner Kei Nishikori mit 7:6 (7:3), 7:5, 7:6 (7:3), wurde dabei aber erstmals richtig gefordert. Nadal benötigte 3:17 Stunden, um den Asiaten zu bezwingen. Kurioser Zwischenfall: Rafael Nadal riss während der Partie der Schnürsenkel. Da der Spanier kein zweites Paar Schuhe dabei hatte, raste er in die Kabine, um sich Ersatz zu besorgen. Ablenken ließ er sich davon aber nicht. Zurück auf dem Centre Court, machte er den Einzug ins Viertelfinale perfekt. In der Runde letzten Acht trifft der Mallorquiner am Mittwoch auf Grigor Dimitrow. Der Bulgare schaltete Roberto Bautista-Agut aus Spanien mit 6:3, 3:6, 6:2, 6:4 aus. 

Lesen Sie hier: Nach Williams auch Scharapowa ausgeschieden – Asarenka weiter

Wimbledonsieger Andy Murray ist Rafael Nadal bei den Australian Open ins Viertelfinale gefolgt. Der britische Tennisprofi setzte sich am Montag in Melbourne gegen den Franzosen Stephane Robert mit 6:1, 6:2, 6:7 (6:8), 6:2 durch. Dabei hatte der Schotte nur im dritten Satz ein paar Schwierigkeiten mit dem Franzosen, der als erster Lucky Loser in der Geschichte der Australian Open das Achtelfinale erreicht hatte. Am Ende nutzte Murray seinen sechsten Matchball.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren