Mischa Zverev weiter: Zum zweiten Mal in der dritten Runde

Der ältere Bruder von Alexander Zverev erreicht zum zweiten Mal die dritte Runde des Londoner Turniers.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mischa Zverev aus Deutschland in Aktion gegen Kukuschkin aus Kasachstan.
Alastair Grant/AP/dpa Mischa Zverev aus Deutschland in Aktion gegen Kukuschkin aus Kasachstan.

Der ältere Bruder von Alexander Zverev erreicht zum zweiten Mal die dritte Runde des Londoner Turniers.

London - Mit einem mühsamen Fünfsatzsieg hat Mischa Zverev in Wimbledon die dritte Runde erreicht. Gegen Michail Kukuschkin aus Kasachstan gewann der 29 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg am Donnerstag nach etwas mehr als drei Stunden Spielzeit 6:1, 6:2, 2:6, 3:6, 6:4. Der ältere Bruder von Top-Talent Alexander Zverev steht zum zweiten Mal nach 2008 in der dritten Runde des Grand-Slam-Turniers in London.

Im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale trifft der Linkshänder am Samstag auf den siebenmaligen Champion Roger Federer aus der Schweiz oder den Serben Dusan Lajovic.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren