Kohlschreiber gibt in Wimbledon auf

Der Augsburger, der im Vorjahr noch im Viertelfinale stand, gibt im fünften Satz gegen den Kroaten Ivan Dodig auf.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

London - Philipp Kohlschreiber hat in seiner Erstrunden-Partiegegen Ivan Dodig (Kroatien)  in Wimbledon aufgegeben. Beim Stand von 6:4, 7:6 (8:6), 6:7 (3:7), 3:6, 1:2  aus seiner Sicht signalisierte der 29-jährige Augsburger am Dienstag, dass er nicht mehr weiterspielen könne. Der Grund für die Aufgabe des letztjährigen Viertelfinalisten war zunächst nicht bekannt. Kohlschreiber ist damit als fünfter deutscher Tennisprofi aus dem Männer-Aufgebot nach Philipp Petzschner, Bastian Knittel, Benjamin Becker und Tobias Kamke bei dem Grand-Slam-Turnier in London schon ausgeschieden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren