WM 2018: Holger Badstuber will Nominierung für Russland - Als Linksverteidiger?

Pechvogel Holger Badstuber hat den Traum von der WM 2018 noch nicht aufgegeben. Der 28-Jährige würde auch auf einer ungewohnten Position spielen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Holger Badstuber hat die WM 2018 noch nicht aufgegeben.
Rauchensteiner/Augenklick Holger Badstuber hat die WM 2018 noch nicht aufgegeben.

Stuttgart - Der ehemalige Nationalspieler Holger Badstuber hat die Hoffnung auf die kommende Weltmeisterschaft in Russland noch nicht aufgegeben.

Dafür würde der 28-Jährige wie schon bei der WM 2010 in Südafrika auch auf der ungewohnten Position des Linksverteidigers auflaufen. "Wenn Joachim Löw mich anruft und sagt, dass er mich braucht, dann wäre es fatal, wenn ich bei der Position Ansprüche stelle", sagte der Innenverteidiger des VfB Stuttgart der Sport Bild.

"Ich würde nicht zucken, sondern für alles bereit sein, wofür ich gebraucht werde." Die Nationalmannschaft bleibe sein Traum, dieses Ziel werde er nie aus den Augen verlieren.

Badstuber war in der Vergangenheit von zahlreichen schweren Verletzungen zurückgeworfen und letztmals Anfang 2015 für die DFB-Auswahl nominiert worden.

Lesen Sie hier: Hitzlsperger spricht über Coming-Out

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren