Schweinsteiger: DFB-Comeback erst nächstes Jahr?

Jetzt auch noch Mandelentzündung: Das DFB-Comeback von Bastian Schweinsteiger rückt weiter in die Ferne. Intern glaubt man beim DFB nicht, dass der Kapitän noch 2014 fit wird, heißt es in einem Bericht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Jetzt auch noch Mandelentzündung! Das DFB-Comeback von Bastian Schweinsteiger rückt weiter in die Ferne. Intern glaubt man beim DFB nicht, dass der Kapitän noch 2014 fit wird, heißt es in einem Bericht.

München - Etwa einen Monat ist Bastian Schweinsteiger nach dem Rücktritt von Philipp Lahm Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Wie es jetzt in einem Bericht von "Bild" heißt, wird der verletzte WM-Held aber noch länger auf seinen ersten Einsatz mit Binde warten müssen. Der 30-Jährige kämpft seit dem Triumph bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mit einer Patellasehnen-Reizung im linken Knie. Jüngst hat sich Schweinsteiger auch noch verkühlt: Mandelentzündung!

Lesen Sie hier: DFB-Elf gegen Polen - hier können Sie's im TV schauen

Lesen Sie hier: Leistungsträger verletzt: Die Leiden der Liga

Sicher ist: Beim Spiel in der EM-Qualifikation gegen Polen wird Schweinsteiger nicht dabei sein. Ebenso bei der Partie gegen Irland. Manuel Neuer trägt die Kapitänsbinde. "Bild" will aus internen DFB-Kreisen erfahren haben, dass man nicht mehr mit einem Schweinsteiger-Comeback vor 2015 rechnet. Auch beim FC Bayern werde befürchtet, der Star werde erst zur Rückrunde wieder einsatzfähig.

Basti wird zurückkommen“, hatte Guardiola Anfang Oktober gesagt, ohne dabei allerdings konkret zu werden. "Ich weiß, dass es jeden Tag besser und besser wird“, hatte Guardiola angefügt. Zuletzt konnte der 30-Jährige lediglich im Leistungszentrum auf dem Fahrrad an seiner Fitness arbeiten. Guardiola trocken dazu: "Wir spielen mit dem Ball, nicht mit dem Fahrrad."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren