Ridle Baku: Kontakt mit Flick "schon etwas länger her"

Ridle Baku fühlt sich noch nicht als Fußball-Nationalspieler. "Bislang nicht, nein", sagte der 23-Jährige auf eine entsprechende Frage in einem Interview des "Kicker".
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ridle Baku fühlt sich noch nicht so richtig als Nationalspieler.
Ridle Baku fühlt sich noch nicht so richtig als Nationalspieler. © Marton Monus/dpa
Wolfsburg

Der Profi des VfL Wolfsburg bestritt am 11. November vergangenen Jahres in Leipzig beim 1:0 im Testspiel gegen Tschechien sein erstes und bislang einziges Match in der A-Nationalmannschaft. Mit der U21 gewann er in diesem Sommer den EM-Titel.

Mit dem neuen Nationaltrainer Hansi Flick habe er mal Kontakt gehabt, "aber das ist schon etwas länger her. Ich habe in der U-18-Nationalmannschaft gespielt, ich glaube, Herr Flick war damals DFB-Sportdirektor. Wir haben in Israel gespielt, er kam auf mich zu, gab mir taktische Anweisungen und sagte mir, was ich noch verbessern kann", erklärte Baku.

Er würde es auch nicht so formulieren, dass er demnächst eine Kontaktaufnahme erwarte, betonte er, "aber ich würde mich freuen, wenn der Weg in der Nationalmannschaft weitergehen kann für mich".

© dpa-infocom, dpa:210805-99-713681/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren