Podolski bei 1:1 eingewechselt - Doppelpack für Toni

Mit dem eingewechselten Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat Inter Mailand einen weiteren Rückschlag in der italienischen Meisterschaft hinnehmen müssen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Mailand - Drei Tage nach der 1:3-Niederlage im ersten Europa-League-Achtelfinale beim VfL Wolfsburg kamen die Mailänder in der Serie A nicht über ein 1:1 gegen den AC Cesena hinaus. Rodrigo Palacio glich in der 48. Minute die Führung des Tabellen-Vorletzten durch Gregoire Defrel (30.) aus. Podolski wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit für den früheren Stuttgarter Zdravko Kuzmanovic eingewechselt. Inter verbesserte sich durch das Remis auf Rang sieben, liegt aber mit 37 Punkten schon fünf Zähler hinter einem internationalen Startplatz zurück.

Einen Lauf in der Serie A hat zurzeit der frühere Bayern-Torjäger Luca Toni. Der mittlerweile 37-Jährige hat mit einem Doppelpack für den überraschenden 2:0 (1:0)-Sieg von Hellas Verona über den SSC Neapel gesorgt. Toni erzielte in der 7. und 51. Minute bereits seine Saisontore 12 und 13. Während sich Verona dank des Erfolges als Tabellen-14. weiter von der Abstiegszone absetzte, bleibt Europa-League-Achtelfinalist Neapel Tabellen-Vierter hinter Lazio Rom. Das bislang punktgleiche Team mit Weltmeister Miroslav Klose muss am Montagabend beim FC Turin antreten, der Tabellen-Zweite AS Rom empfängt dann Sampdoria Genua.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren