Marcelo Diaz mit einer Entschuldigung nach dem Patzer im Confed Cup

Der Unglücksrabe aus dem Confed-Cup-Finale Marcelo Diaz hat sich nach seinem spielentscheidenden Patzer zu Wort gemeldet und bei den chilenischen Fans entschuldigt.
| Florian Lütticke/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Chiles Marcelo Diaz (l) weint nach dem Schlusspfiff.
Rodrigo Saenz/Agencia Uno/dpa Chiles Marcelo Diaz (l) weint nach dem Schlusspfiff.

Marcelo Diaz hat sich für seinen Patzer im Confed-Cup-Finale bei den chilenischen Fans entschuldigt und seine Gefühle mit denen nach einem schweren persönlichen Schicksalsschlag verglichen.

Vor 14 Jahren sei der Tod seines Bruders die schmerzhafteste Situation seines Familienlebens gewesen, schrieb der frühere Hamburger nach dem 0:1 im Endspiel gegen Deutschland in der Nacht zu Montag in einem längeren Beitrag bei Instagram.

"Heute fast 14 Jahre später musste ich die schmerzhafteste Situation im Fußball erleben (...) Ich habe immer gesagt, dass der Fußball mich nicht so leiden lassen würde wie damals, aber ich lag total falsch."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Vor dem Gegentreffer von Lars Stindl (20. Minute) hatte sich Chiles Verteidiger Diaz am eigenen Strafraum den entscheidenden Ballverlust gegen Timo Werner geleistet. Er werde hart arbeiten, um darüber hinwegzukommen und den Fehler wieder zu korrigieren, erklärte Diaz in dem Schreiben weiter, das mit den Worten "Liebe Chilenen" beginnt.

Lesen Sie auch: Reaktionen auf Twitter - Schweinsteiger und Co. gratulieren

Einzelkritik: Die Noten für die Confed-Cup-Gewinner

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren