HSV in Nürnberg wohl ohne Onana: Mickel zurück im Training

Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss wohl auch im Punktspiel beim 1. FC Nürnberg auf Amadou Onana verzichten. Der 19 Jahre alte belgische Mittelfeldakteur, der wegen anhaltender Adduktorenprobleme am Sonntag schon das Heimspiel gegen Jahn Regensburg (3:1) verpasst hatte, fehlte auch am Mittwoch im Training und wird voraussichtlich nicht rechtzeitig fit vor dem Gastspiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky) bei den Franken. "Wir gehen nicht davon aus, dass es was wird für das Nürnberg-Spiel", berichtete HSV-Trainer Daniel Thioune.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Hamburger SV muss wohl auch im Punktspiel beim 1. FC Nürnberg auf Amadou Onana verzichten.
Der Hamburger SV muss wohl auch im Punktspiel beim 1. FC Nürnberg auf Amadou Onana verzichten. © Christian Charisius/dpa/Archivbild
Hamburg

Wieder einsatzfähig nach knapp fünfwöchiger Zwangspause ist dagegen Tom Mickel. Der 31 Jahre alte Ersatztorhüter kehrte am Mittwoch voll in das Mannschaftstraining der Norddeutschen zurück. "Unser Keeper steigt heute wieder 100-prozentig ins Training ein. Willkommen zurück!", twitterte der HSV. Die Nummer drei hinter Stammtorwart Sven Ulreich und dessen Stellvertreter Daniel Heuer Fernandes hatte Anfang Dezember einen Faserriss in der Bauchmuskulatur erlitten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren