Hack fehlt in U21-EM-Quali wegen Gehirnerschütterung

Robin Hack vom 1. FC Nürnberg hat eine Gehirnerschütterung erlitten und wird der deutschen U21-Auswahl in den anstehenden beiden Partien der EM-Qualifikation fehlen. Der Stürmer zog sich die Blessur am Montagabend im Zweitligaspiel gegen den SV Darmstadt 98 (2:3) zu, wie der "Club" und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mitteilten. Das Nachwuchsteam von Nationaltrainer Stefan Kuntz tritt am Freitag in Chisinau gegen Moldau und am Dienstag in Fürth gegen Bosnien-Herzegowina an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Nürnberger Robin Hack spielt den Ball.
Der Nürnberger Robin Hack spielt den Ball. © Daniel Karmann/dpa/Archiv
Nürnberg

Hack, der gegen die Darmstädter ein Tor erzielt hatte, ist damit der nächste Ausfall für die U21. Vor dem 22-Jährigen hatten bereits fünf Profis aus Kuntz' ursprünglichem Kader abgesagt. Der DFB-Trainer nominierte dafür sieben neue Nachwuchsakteure nach.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren