Frankreich bei EM: Ohne Ribéry, mit Coman

Am 10. Juni bestreitet Gastgeber und Mitfavorit Frankreich das Eröffnungsspiel gegen Rumänien, jetzt benannte Nationaltrainer Didier Deschamps das endgültige Aufgebot für die Europameisterschaft. Mit dabei: Bayern-Profi Kingsley Coman.  
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Antoine Griezmann von Atlético Madrid.
dpa Antoine Griezmann von Atlético Madrid.

Am 10. Juni bestreitet Gastgeber und Mitfavorit Frankreich das Eröffnungsspiel gegen Rumänien, jetzt benannte Nationaltrainer Didier Deschamps das endgültige Aufgebot für die Europameisterschaft. Mit dabei: Bayern-Profi Kingsley Coman.

Paris - Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hatte sich bereits am 13. Mai auf 23 Spieler festgelegt und allein die verletzten Verteidiger Jeremy Mathieu (FC Barcelona) und Raphael Varane (Real Madrid) durch Adil Rami (FC Sevilla) und Samuel Umtiti (Olympique Lyon) ersetzt - der Kader für die Endrunde der Europameisterschaft (10. Juni bis 10. Juli) im eigenen Land steht.

Angeführt wird das Aufgebot von Juventus Turins Mittelfeld-Star Paul Pogba und Offensiv-Wirbelwind Antoine Griezmann vom unterlegenen Champions-League-Finalisten Atlético Madrid. Keine Berücksichtigung fand Bayern-Star Franck Ribéry, der zuletzt mit einer Rückkehr in die Equipe Tricolore geliebäugelt hatte.

Lesen Sie hier: Die unendliche Leidengeschichte von Marco Reus

Auch Mittelstürmer Karim Benzema (Real Madrid) wurde wegen seiner Verwicklung in die Sex-Video-Erpressungsaffäre gegen Mitspieler Mathieu Valbuena (Olympique Lyon) nicht nominiert. Allerdings wurde auch Valbuena von Deschamps nicht berücksichtigt.

Damit ist Kingsley Coman vom deutschen Rekordmeister der einzige Bundesliga-Legionär im Aufgebot von Gastgeber und Mitfavorit Frankreich.

Die Franzosen bestreiten am 10. Juni das Eröffnungsspiel gegen Rumänien, weitere Gruppengegner sind Albanien (15. Juni) und die Schweiz (19. Juni).

Das EM-Aufgebot von Frankreich

Tor: Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Steve Mandanda (Olympique Marseille), Benoit Costil (Stades Rennes)

Abwehr: Adil Rami (FC Sevilla), Laurent Koscielny (FC Arsenal), Patrice Evra (Juventus Turin), Lucas Digne (AS Rom), Eliaquim Mangala, Bacary Sagna (beide Manchester City), Christophe Jallet, Samuel Umtiti (beide Olympique Lyon)

Mittelfeld: Paul Pogba (Juventus Turin), Blaise Matuidi (Paris Saint-Germain), Lassana Diarra (Olympique Marseille), N'Golo Kante (Leicester City), Yohan Cabaye (Crystal Palace), Moussa Sissoko (Newcastle United)

Angriff: Antoine Griezmann (Atlético Madrid), Dimitri Payet (West Ham United), Anthony Martial (Manchester United), Kingsley Coman (FC Bayern), Olivier Giroud (FC Arsenal), Andre-Pierre Gignac (Tigres UANL/Mexiko)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren